Mitten in der Hinrunde der laufenden Nordrheinligasaison haben die Dumeklemmer einen Verlust zu verkraften. Keeper Petre „Divi“ Angelov wird auf eigenen Wunsch in seine mazedonische Heimat zurückkehren und die Ratinger daher bereits während der laufenden Saison verlassen. Die Löwen wollen ihrem Schlussmann dabei keine Steine in den Weg legen und haben den bis zum 30.06.2020 datierten Vertrag vorzeitig aufgelöst.

Angelov wechselte als ehemaliger Champions League Sieger im Jahr 2018 nach Jahrzehnten im internationalen Profihandball und der mazedonischen Nationalmannschaft nach Ratingen, um in der Dumeklemmerstadt seine Karriere ausklingen zu lassen. Wie wertvoll er für die Löwen sein kann bewies er gleich zu Beginn der Saison 18/19, als er in seinen ersten beiden Auftritten in der Regionalliga Nordrhein jeweils direkt zum Man of the Match seines Teams wurde.

In der vergangenen Saison hatte der mittlerweile 42-Jährige Routinier immer wieder mit Verletzungsproblemen zu kämpfen und konnte selten schmerzfrei auflaufen. Hinzu kam die Umstellung vom Profihandball in den Amateurbereich und dem damit verbundenen Vollzeitjob. Nach und nach kam nicht nur bei Divi, sondern auch bei seiner Familie die Sehnsucht nach der Heimat auf, womit Angelov im November an die Verantwortlichen der SG heran getreten ist.

Die Löwen möchten Divi für seine Zukunft keine Steine in den Weg legen und sind seinem Wunsch nach einer vorzeitigen Vertragsauflösung daher nachgekommen. Die SG Ratingen bedauert diese Entscheidung natürlich sehr, bedankt sich aber für die vergangenen eineinhalb Jahre und wünscht ihrem nun ehemaligen Keeper und seiner Familie für die Zukunft alles erdenklich Gute. Divi wird in Ratingen immer ein gern gesehener Gast sein.

Für die Zukunft arbeiten die Dumeklemmer mit Hochdruck an einer Lösung aus den eigenen Reihen und werden den zukünftigen Spannmann von Nils Thorben Schmidt zeitnah präsentieren.