Mit Sebastian Bartmann stößt der zweite junge Neuzugang zur SG-Truppe hinzu. Der 22-Jährige wechselt vom Drittligisten Königshof. Dort deckt der robuste Kreisläufer im Abwehrzentrum und ist mit 58 Toren in der Top Drei der mannschaftsinternen Torschützenliste. In Ratingen soll Bartmann insbesondere die Abwehr im Mittelblock stärken. Genau diese Aufgabe fällt den Ratingern in dieser Saison schwer. Nicht umsonst wechselt sich Weltmeister Mahé als Spielertrainer seit Beginn der Rückrunde selbst ein. “Wir brauchen für die kommende Saison junge Leute, die in der Abwehr richtig zupacken können und die Lücken schließen”, gibt Manager Bastian Schlierkamp vor.

Bartmann und Schlierkamp kennen sich nicht erst seit dem letzten Beach-Handballturnier in Ratingen. Gemeinsam spielten sie in Uerdingen unter Jörg Förderer in der dritten Liga. “Menschlich und sportlich haben wir schon dort harmoniert”, ergänzt Schlierkamp. “Die Verpflichtung lag also nahe.”

Bartmann kommt als routinierter Ober- und Drittligaspieler nach Ratingen, lief aber genau wie Dominic Kasal auch schon in der zweiten Liga für den TV Korschenbroich auf. “Auf die kommende Saison bin ich sehr gespannt. Ich freue mich darauf, mit der Mannschaft in der Oberliga Fuß zu fassen und würde gerne um den Aufstieg mitspielen”, sieht Bartmann zuversichtlich in die Zukunft. “Vor allem bin ich aber dankbar für die Chance, mich unter Mahé persönlich weiterentwickeln zu können!”

Zunächst genießen aber alle die wohlverdiente Osterpause, bevor es in den Saisonendspurt geht. Trainingsauftakt der Herren ist kommenden Dienstag. Dann gilt es, sich wieder zu konzentrieren und die letzten Hürden zu meistern.