Zum Rückrundenauftakt empfingen die Handballer der zweiten Mannschaft der SG Ratingen den Ortsnachbarn vom TV Tiefenbroich. Dabei sollte die Siegesserie der Hinrunde fortgesetzt werden, obwohl mit Hoefges und Bakhsh zwei wichtige Spieler ausfielen. Stattdessen konnte Max Seidel aus der ersten Mannschaft aushelfen, damit ein zweiter Wechselspieler auf der Bank saß.

Und Letzteres war auch nötig, da Simon Bauer bereits nach wenigen Spielminuten seine zweite 2-Minuten-Strafe erhielt und somit Gefahr lief, durch eine dritte Strafe disqualifiziert zu werden. Obendrein verlief der Spielbeginn auch etwas schleppend. Nach der 4:1-Führung konnten die Gäste auf 5:4 verkürzen. Doch das sollte auch die beste Ausbeute für die spielerisch schwachen Tiefenbroicher bleiben. In der verbliebenen Zeit des ersten Durchgangs gelang Ihnen dann nur noch ein einziger Treffer und die Heimmannschaft enteilte zur 14:5 Pausen-Führung.

Die zweite Halbzeit ähnelte dann dem Spielverlauf des letzten Abschnitts der ersten 30 Minuten. Die limitierten Möglichkeiten des TVT verpufften und die SG zog Tor um Tor weiter. Leider folgten nun immer häufiger schwere Fouls bis hin zu Fausthieben der Gäste, die leider viel zu selten geahndet wurden. So etwas möchte man aber nicht in einer Sporthalle sehen. So galt es für die SG Ratingen, ohne Verletzungen durch den zweiten Durchgang zu kommen, weshalb mit der gebotenen Zurückhaltung das Spiel zu Ende gespielt wurde. Am Ende stand ein 27:12-Sieg auf der Anzeigetafel.

Dennoch war jederzeit der deutliche Klassenunterschied ersichtlich. Beste Torschützen waren Neuzugang Marvin Kühnelt, der auf der linken Außenbahn das Spiel belebte, und Lukas Preuss mit jeweils 5 Toren.

Weiter geht es nun mit dem Auswärtsspiel am kommenden Sonntag beim Neusser HV 4 (03.02.2013, 18:15 Uhr, Sporthalle Hammfeld, Anton-Kux-Str. 1, Neuss).

Linskens, Zielke – Preuss (5), Ghiea (2), Bauer (4), Cleven (2), Zastrau (3), Schippers (2), Kühnelt (5), Seidel (3).