Mit der dritten Verpflichtung holt sich die SG Ratingen einen erfahrenen Rechtsaußen in seine Reihen. Alexander Schult wechselt von seiner langjährigen Heimat bei Bayer Uerdingen in die Dumeklemmerstadt. Der 24-Jährige befindet sich zurzeit auf dem dritten Platz der internen Torschützenliste bei Uerdingen mit 90/42 Toren. Letzte Saison wurde er sogar Vizetorschützenkönig der dritten Liga West. Auch in der ersten Liga konnte er schon mit TuSEM Essen auflaufen. “Mit seiner Erfahrung wird Alex besonders seinem Partner Etienne Mensger weiterhelfen können”, erklärt Manager Schlierkamp die Situation auf Rechtsaußen. Mensger wird sein erstes Seniorenjahr nach der A-Jugend-Bundesliga mit der SG bestreiten. Bisheriger Rechtsaußen Tobias Dickel wird an Aldekerk abgegeben.

Schult ist vielfältig einsetzbar. So kann der flinke Linkshänder sowohl Außen als auch auf der Halbposition in Abwehr wie Angriff eingesetzt werden. Damit verfügt Trainer Mahé über flexible Aufstellungsmöglichkeiten innerhalb seiner Mannschaft.
So ganz unbekannt wird der 24-Jährige der neuen Mannschaft ebenfalls nicht sein, schließlich spielte auch Schult mit Schlierkamp, Bartmann und Kasal in Uerdingen zusammen. Zu seiner Verplichtung berichtet Schult: “Nach insgesamt 5 schönen Jahren in Uerdingen war es an der Zeit, eine neue Herausforderung anzunehmen. Ich freue mich auf das Projekt SG Ratingen 2011 und hoffe, dass wir in der nächsten Saison
den erfolgreichen Weg weiter fortsetzen können.”

Vor dem Blick in die Zukunft muss die SG Ratingen jedoch heute Abend ab 18 Uhr erst im Lokalderby gegen den TV Ratingen bestehen. Die treue Fankulisse des Traditionsvereins und die Regeln eines heißumkämpften Derbys dürfen dabei nicht unterschätzt werden, auch wenn die Statistik für die SG spricht.