Team Das Team – Bezirksliga Saison 2014/15

 
 

Mit positivem „Wir-Gefühl“ zum Erfolg

Die erste Damenmannschaft der SG-Ratingen hat in der vergangenen Saison mit einem dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga einerseits positiv überrascht – wen man bedenkt, dass erst ein Jahr vorher der Aufstieg aus der Kreisliga gelungen war – andererseits wussten die engen Begleiter des Teams und die Spielerinnen selbst: Da wäre sogar noch mehr drin gewesen.

Mit der abgeschlossenen Saison kamen aber auch personelle Änderungen. Neben Verena Meschig und Jennifer Butzen, die nach Leverkusen wechselte, gingen auch Melle Blechert aus beruflichen Gründen sowie Kerstin Schumann, die gerade ihr erstes Kind zur Welt brachte. Gleichzeitig kündigte Trainer Rolf Schlierkampf seinen Rücktritt an. Alles in allem keine einfache Situation für das geschrumpfte Team.

Doch weniger Spielerinnen bedeuten in diesem Fall nicht weniger Mannschaftsgeist. Schnell war klar, dass das Team zusammenbleibt, ein neuer Trainer sowie zusätzliche Spielerinnen gefunden werden sollten. Dank des engagierten Einsatzes der SG Verantwortlichen konnte Ulli Beckmann als neuer Trainer der 1. SG- Damenmannschaft gewonnen werden. Der Diplomsportlehrer und ehemalige Regionalliga-Spieler von Bayer Leverkusen ist nicht nur selbst erfahrener Handballer, sondern bringt auch jahrelange Erfahrung als Trainer im Frauenhandball mit. Zuletzt trainierte Beckmann, der als Sportreferent beim Landessportbund in Duisburg arbeitet, die Landesliga-Damen des TV Ratingen. „Ich freue mich auf die Arbeit mit den Mädels und werde sowohl neue Impulse im Angriff setzten als auch eine offensive Deckung als Alternative einführen. Das wird angesichts der personellen Veränderungen in der Mannschaft sicher nicht von heute auf morgen funktionieren, aber die Mädels sind sehr lernwillig und entwicklungsfähig. Ich bin sicher, dass wir gemeinsam erfolgreich sein werden“, erklärt Beckmann.

Die Suche nach neuen Spielerinnen gestaltete sich dagegen schwierig. Die beiden „Neuen“ Isabel Fechtner und Anne Ettelkamp sammeln ihre Spielerfahrungen zunächst in der 2. Mannschaft. Dafür kommt Mira Blumberg (vorher 2. Damenmannschaft) ins Team. Aufgrund des „übersichtlichen“ Spielplans (in der Bezirksliga starten nur acht Teams) können Spielerinnen der 2. Damenmannschaft ab und zu „aushelfen“. Dazu kommt, dass mit Linda Nick im Tor, Anne Braakmann und Ronja Brückner drei Spielerinnen der A-Jugend mit Doppelspielberechtigung eingesetzt werden können.

Doch die Stimmung ist gut und das Training unter Coach Ulli Beckmann macht Spaß. Verständnis und Vertrauen untereinander sind gewachsen und bilden die Basis für ein starkes Team. Das sieht auch Beckmann so: „Unser positives Wir-Gefühl soll diese Saison auch den Erfolg bringen. Wir sind zwar chronisch zu knapp besetzt, da einige Mädels eine zweite Sportarte betreiben oder beruflich sehr angespannt sind, aber wir sind sicher über den Zusammenhalt und effektive Veränderungen im Spielsystem die gewünschten Punkte in der laufenden Saison zu erzielen.“

Die Spielerinnen: Anja Fehler (Tor), Indra Ohner, Isabell Ehrkamp , Anne Kister, Tanja Haber, Katrin Ehrkamp, Carolin Muhs, Yvonne Sterk, Aylin Niermann, Antje Ditz, Madeline Wehberg, Mira Blumberg,