Erstmalig bot die SG Ratingen ein Kleinkindertraining am vergangenen Samstag von 10-12 Uhr in der Halle Europaring an. Rund 20 Mädchen und Jungen im Alter von drei bis sechs Jahren fanden den Weg mit ihren Eltern in die Halle und erprobten sich mit und ohne Ball an handballerischen Übungen.

Während die Eltern bei Kaffee und Keksen ihren Sprösslingen zusahen, schwitze der Handballnachwuchs auf dem Feld. Neben einem Stationsbetrieb mit Zielwurfübungen und koordinativen Aufgaben, durften die Kinder auch in einer Staffel gegeneinander antreten und anschließend in verschiedenen Spielformen den Reiz des Teamsports kennenlernen. “Wir wollten ein Event anbieten, bei dem junge Kinder Gemeinschaft erleben, neue Erfahrungen machen und vor allem Spaß an der Bewegung haben können”, erklärt Initiatorin Michaela Schlierkamp und schaut zufrieden in die fröhlichen Gesichter der Teilnehmer. “Die Kinder haben super mitgemacht, so dass auch wir ganz viel Freude hatten!” Die SG konnte auf Vorstandsmitglieder und Jugendtrainer als Helfer zurückgreifen, die sich trotz des vorweihnachtlichen Trubels gerne an diesem Tag um die Kleinen kümmerten.
“So eine gelungene Aktion macht Lust auf mehr”, kommentiert Klaus Schöbel, SG Mitglied und ebenfalls Helfer beim Kleinkindertraining. “Meine beiden Kinder sind begeistert und wir hoffen, dass dieses Event kein Einzelfall bleibt.” Das hofft auch Jugendwart Jens Engelen und verspricht, dass dies nur der Anfang war von vielen verschiedenen Projekten, auf die man im neuen Jahr gespannt sein darf.

Zum Abschluss des Trainings gab es dann noch einen kleinen Schoko-Nikolaus und natürlich eine Freikarte für ein SG-Herren-Oberliga- sowie ein A-Jugend-Bundesligaspiel für den Handballnachwuchs. Während das nächste Oberligaheimspiel für die Löwen jedoch noch bis zum 18.01.2014 auf sich warten lässt, dürfen die Junglöwen der A-Jugend am 21.12. noch einmal vor heimischer Kulisse ab 16 Uhr gegen Senden antreten.