Nach einer 3:0 Führung in den ersten 10 Minuten, sah es für die Mädels der C-Jugend nach einem leichtem Sieg aus.

Mehrere Faktoren führten dazu, dass die Begegnung mit einem 5:3 Rückstand in die Halbzeit ging. Die gesundheitlich angeschlagene Mannschaft, (Anne Brackmann und Emi Wilcke litten unter einer Erkältung, Louisa Ellrott hatte nach wie vor Knieprobleme und fiel in der zweiten Halbzeit komplett aus und unsere starke Rechtsaußen Lea Meyer zu Drewer konnte leider nicht spielen), konnte die Umstellung der Garather nach unserer 3:0 Führung auf eine offensive Abwehr mit Manndeckung läuferisch nichts entgegensetzten. Fairerhalber muss aber erwähnt werden, dass die Garather mit nur 7 Spielerinnen antraten. Letzendlich war es auf beiden Seiten eine Abwehrschlacht, da unsere Spielerinnen sehr kompakt und konzentriert in der Abwehr spielten. Allen voran unsere Törhüterin Laura Hillig, die wieder hervorragende Paraden zeigte. Unser Versuch, das Tempo im Spiel zu erhöhen und tolle Einzelkämpfe der Spiellerinnen wurden damit belohnt, dass die C-Mädels sich noch auf ein 7:8 rankämpften (Emi Wilcke warf 5 Tore und Luisa “Lulu” Müller 3 Tore aus einer 1:1 Situation). Was dann folgte war ein spannender Schlußkampf der leider mit einem Tor Vorsprung für die Garather endete. Wir freuen und schon auf das Rückspiel und arbeiten bis dahin weiter an unserem Angriff.