Diesmal ging es in der Heimhalle an der Gothaerstr. gegen die C1 aus Erkrath. In der Kreisqualifikation im Frühjahr trennten sich beide Mannschaften noch mit einem Unentschieden.

Diesmal gingen die Junglöwen von Anfang an konzentriert in das Spiel hinein. Trotz Schwächung durch Krankheit und vorherigem HVN-Training einiger Spieler zeigte die Mannschaft von Etienne Mensger und Torsten Junkers ihr spielerisches Können.

Dank der mitgereisten Eltern des TuS Erkrath sowie der eigenen Fangemeinde war auch die Stimmung in der Halle sehr gut und so ließen sich beide Mannschaften für ihre Tore und geglückten Spielzüge feiern.

Anfangs ausgeglichen, konnten sich unsere Jungs jedoch schnell absetzen. Sie spielten direkt von Anfang an sehr übersichtlich. Vor allem Leander Schachner-Blume leitete durch seine Übersicht und gestartete Spielauftakte, die die Jungs zuvor im Training geübt hatten, viele erfolgreiche Torsituationen ein. Zudem glänzte er mit eigenen 1:1 Situationen gegen die körperlich überlegenen Gegner.

Nicht zuletzt überzeugte auch wieder Maximilian Lorenz mit seiner Torgefährlichkeit und seinen tollen Abspielen. So konnte Pablo Tamayo-Lara von vielen seiner Zuspielen profitieren und sich so ganz oben mit in die Torschützenliste eintragen. Auch trafen wieder Finian Meiners, Massimo Filusch und Ben Balsat für die Junglöwen.

In diesem Spiel zeigte sich wieder deutlich, wie eng das Team zusammen steht. Jedes Tor wurde gefeiert und jeder Spieler des Teams opferte sich für die Mannschaft auf. Nicht der persönliche Erfolg steht im Mittelpunkt, sondern das Gesamtziel Sieg.

Somit konnten die Jungs hochverdient diesen Sieg feiern und freuen sich in 2 Wochen auf das Spiel gegen die C-Jugend aus Unterrath.

Spieler der C-Jugend der SG Ratingen:

Tor: Jannik Lux

Spieler: Ben Balsat (2), Massimo Filusch (3), Valentin Kruska (0), Maximilian Lorenz (12), Lennart Lux (0) Patrik Mars (0), Finian Meiners (5), Leander Schachner-Blume (10), Pablo Tamayo-Lara (6)

Nicht mitgespielt: David Harbort, Bela Heim, Henri Neu, Jan Noah Röttges

Trainer: Etienne Mensger, Torsten Junkers