Am 01.10.2011 um 16.00 Uhr spielte die weibliche C-Jugend der SG Ratingen gegen den TV Ratingen/TuS Lintorf in der Gothaerstraße (Ratingen West).

Kreisläuferin Karlotta Muß

Kreisläuferin Karlotta Muß

Die Gäste spielten außer Konkurrenz, was sich deutlich bemerkbar machte. Denn Sie setzten nicht, wie eigentlich vorhergesehen, ausschließlich C2 Spielerinnen ein, sondern hatten noch mindestens 5 Spielerinnen aus der C1 Mannschaft und der B-Jugend.

Dies machte das Spiel für die jüngeren Spielerinnen der SGR deutlich schwieriger als erwartet. In der 1.Halbzeit führte der TVR meistens mit 5-7 Toren und als zur Halbzeit gepfiffen wurde, war der Punktestand 6:13.

Etwas niedergeschlagen und überrascht von der guten Leistung des Gegeners, gingen die Spielerinnen in die Kabine, wo Trainerin Astrid Lengersdorff-Rosenau nochmal einige Spielzüge besprach.

Ehrgeizig gingen die Spielerinnen in die 2.Halbzeit. Sie holten noch ein paar Tore auf, doch die Gegnerinnen hatte der Kampfgeist gepackt. Die SG Spielerinnen verteidigten so gut sie konnten, doch einige Tore konnten einfach nicht vermieden werden. Da auf keine Auswechsel-Spielerin zurückgegriffen werden konnte, schwanden auch zusehens die Kräfte.

Normalerweise steht für die C-Jugend Laura Hillig im Tor, doch da diese leider verhindert war, sprang Pauline Hopp ein. Sie vertrat Laura Hillig so gut es ging und hielt die teilweise harten Würfe der B-Jugendlichen mit vollem Eifer.

Sehr positiv aufgefallen ist mit ihrer Leistung Lea Meier zu Drewer, die in diesem Spiel 9 Tore warf. Unterstützt haben sie Emily Wilcke, die selbst noch 2 Tore warf und Anne Brakmann und Louisa Elrott mit sehr guten Vorlagen.

Die Kreisläuferin Karlotta Muß machte ihr erstes Tor in ihrer ersten Saison und Sarah Augustin half vorne und hinten aus. Enttäuschend war dann jedoch das Endergebnis mit 12:28.

Das Team nimmt es nicht zu eng und möchte beim Rückspiel einiges verbessern.

Luisa Müller, Trine Heimann, Laura Hillig und Gesa Müller konnten leider nicht am Spiel teilnehmen, werden die Mannschaft aber beim nächsten Spiel wieder erfolgreich vertreten.