Am gestrigen Samstag hatte das Team von Trainer Rolf Schlierkamp, die Möglichkeit mit einem Sieg, einen Tabellenplatz gut zu machen. Doch leider sollte alles ganz anders kommen.

Die Mannschaft brauchte einige Zeit um richtig ins Spiel zu finden.
Doch dann ging es hin und her und keiner Mannschaft gelang es sich mit mehr als 2 Toren vom Gegner abzusetzen. Die Abwehr stand sicher und Juliane Göttke, erstmals seit langer Pause wieder im Tor, hielt gut.

Nach der ersten Halbzeit war also alles offen und man ging bei einem Stand von 8:10 in die Kabine, wo man den motivierenden Worten des Trainers lauschte.

Doch nach der Pause lief es nicht so rund. Man konnte zwar den Ausgleich erzielen und lange einen Gleichstand halten, doch in Angriff traf man nun immer seltener. Hingegen warf man die gegnerische Torhüterin mehr oder weniger warm. Leider verlor man in den letzten Minuten dann den Anschluss und konnte einfache Tore der Gegner nicht mehr verhindern. Man trennte sich nach 60 Minuten also mit 13:17.
An dieser Stelle möchte ich die gegnerische Torhüterin noch einmal insbesondere loben, da sie die Damen der SG wirklich hat verzweifeln lassen und mit die beste Spielerin der Garather war.

Schlierkamps Mannschaft kämpfte bis zum Schluss, doch dieses Mal reichte es leider nicht, um an die begehrten Punkte zu gelangen.
Doch man nimmt aus jedem Spiel Erfahrungen mit und lernt aus den Fehlern. So will man das Freundschaftsspiel am kommenden Mittwoch noch einmal also Übung sehen, bevor es in die 3-wöchige Pause geht.
Am 22.04. dann wird man in Neuss von der TG in gegnerischer Halle erwartet.

Göttke – Schlierkamp (2), Meschig (4), Ehrkamp (6), Mussehl, Moll (1), Schwarz, Blumberg, Ditz, Kaets, Kaul, von Wachtmeister, Czeschla, Rudloff