Die männliche B-Jugend der SG Ratingen traf am Sonntag nachmittag in der Gothaer Straße auf die Mannschaft des Garather SV.
Mit Tom Kölbach und Robin Battenstein, der das allererste Spiel seiner Handball-Karriere bestritt, konnten nur zwei von drei Neuzugängen eingesetzt werden, da Nils Seibel immer noch nicht spielberechtigt war. Die Spieler der SG waren davon überzeugt, einen deutlichen Heimsieg einzufahren. Dazu kam es aber leider nicht.

Das Spiel war bis zum Stand von 7:5 für Garath immer ausgeglichen, doch dann konnte Garath 5 Tore hintereinander erzielen, und die SG ging mit einem 5:12 Rückstand in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel am Spielverlauf und Garath führte sogar zwischenzeitlich mit zehn Toren. Der einzige Aufreger in dem Kreisliga-Match war ein Siebenmeter, bei dem der Garather Werfer genau auf das Gesicht des stillstehenden Torwartes Max Beier traf. Nach einem kurzen Moment der Benommenheit konnte er das Spiel aber fortsetzen.

Das Spiel endete 27:19 für Garath.

Der einzige Lichtblick bei diesem schwachen Spiel war, dass Robin Battenstein in seinem ersten Spiel direkt eine 100-%ige Chancenverwertung hatte und 2 Treffer von der Kreisläufer-Position erzielen konnte.

In den Ferien gibt es viel zu tun, damit am 12.11. gegen die HSG Gerresheim endlich der erste Saisonsieg geholt werden kann.

Für die SG spielten:
Max Beier – Dominik Hanisch 6, Florian Rolfes 1, Adnan Oezdemir 2, Jan Ellrott 1, Pascal Hogrebe 1, Florian Neumann 4, Marlon Brueckner, Johannes Dagge, Said El Barazi 2, Robin Battenstein 2, Tom Kölbach