Am vergangenen Wochenende stand, nach dem erfolgreichen Abschluss der Kreisqualifikation für die A Jugend der SG Ratingen das HVN Qualifikationsturnier für die A Jugendbundesliga in Langenfeld auf dem Programm. Nachdem sich Tusem Essen im Vorfeld bereits direkt für die Jugendbundesliga qualifiziert hatte, traten neben unserer A Jugend noch sechs weitere Teams an, um sich einen der drei WHV Plätze zu sichern bzw. um sich als Turniersieger direkt zu qualifizieren.

Die A Jugend der SG erwischte zusammen mit dem BHC Solingen, TG Cronenberg und den Wölfen Nordrhein die ungünstige Vierer Gruppe, bei der man das letzte Gruppenspiel am Sonntagvormittag direkt vor dem ersten Platzierungsspiel bestreiten musste. In der Gruppenphase setzte sich das Team von Julian Bauer mit 20:14 gegen die Wölfe Nordrhein im Auftaktspiel durch, im zweiten Spiel des Tages traf man auf den BHC Solingen. In dem lange Zeit engen und sehr spannenden Spiel konnte sich das SG Team am Ende mit 23:20 behaupten. Durch diese beiden Siege hatte man für das letzte Gruppenspiel eine optimale Ausgangslage und ließ den erfolgreichen und anstrengenden Turniertag mit einem gemeinsamen Abendessen bei Familie Möller ausklingen.
Am Sonntagvormittag stand das letzte Gruppenspiel gegen Cronenberg auf dem Programm, in dem ebenfalls sehr spannenden Spiel konnte sich in der ersten Halbzeit kein Team absetzen, so dass man mit einem 9:9 Unentschieden in die kurze Halbzeitpause ging. In der zweiten Halbzeit konnte sich das SG Team bis zu einem 22:16 Endstand absetzen und zog damit als Gruppenerster in die Platzierungsspiele ein.
Im ersten Platzierungsspiel trafen die Bauer Schützlinge auf den TB Wülfrath, der bereits am Samstag seine Gruppenphase beendet hatte und nur dem Team von Jens Sieberger unterlag. Der TBW fand bedeutend besser ins Spiel als die SG und konnte sich bis zur Halbzeit bereits auf einen Zwischenstand von 8:4 absetzen, das Team von Julian Bauer gab sich aber zu keinem Zeitpunkt geschlagen und schaffte es in der zweiten Halbzeit den Rückstand auszugleichen, konnte sich aber letztendlich trotz eines starken Kampfes nicht absetzen und musste sich nach 40 min. mit einem Tor Rückstand dem TBW geschlagen geben. Mit der Niederlage gegen den TB Wülfrath hatte man den Einzug in das Spiel um Platz 1 und damit die Chance auf eine direkte Qualifikation verpasst. Im Spiel um Platz 3 traf man erneut auf den BHC, der sein Platzierungsspiel gegen den ART Düsseldorf ebenfalls mit einem Tor Rückstand nach Verlängerung verlor. In der erneuten Begegnung mit dem BHC gelang es der SG Mannschaft sich knapp mit einem Tor Vorsprung durchzusetzen, wobei man beiden Teams die vorangegangenen Spiele anmerken konnte. Da auch das Spiel um Platz 1 den gleichen Ausgang nahm wie zuvor das Spiel in der Gruppenphase, belegte der ART Düsseldorf am Ende den ersten Tabellenplatz gefolgt vom TB Wülfrath, der SG Ratingen und dem BHC Solingen. Das Team von Jens Sieberger konnte durch die mit dem ersten Platz verbundene direkte Qualifizierung bereits am Sonntag den erneuten Einzug in die Jugendbundesliga feiern. An dieser Stelle noch mal Glückwunsch an das Team. Für die anderen drei Teams geht es bereits am kommenden Wochenende auf WHV Ebene weiter, wir wünschen allen Teams eine erfolgreiche und verletzungsfreie Qualifikation, es wäre für den HVN und in erster Linie natürlich für alle beteiligten Spieler ein perfektes Ergebnis, wenn am Ende für alle ein Wiedersehen in der Jugendbundesliga auf dem Programm steht. Ein besonderer Dank der Mannschaft geht an alle Fans und Zuschauer die zum Anfeuern den Weg nach Langenfeld gefunden haben, an die SG Langenfeld für die tolle Durchführung des Turniers und natürlich auch an Familie Möller für die Gastfreundschaft und das gute Essen am Samstagabend.