SG holt den ersten Saisonsieg – 33:29 in Lintorf 30.09.2012: SG holt den ersten Saisonsieg – 33:29 in Lintorf

Im ersten Derby der noch jungen Saison gelang der SG in einem umkämpften Spiel der erste doppelte Punktgewinn. Nach 60 Minuten hieß es beim TuS Lintorf 29:33.

Personell konnte Trainer Pascal Mahé aus dem Vollen schöpfen. Rechtzeitig zur Begegnung meldeten sich Jens Bothe (Grippe) und Julian Sommer wieder fit, so dass bis auf Anthony Pistolesi alle Spieler eingesetzt werden konnten. Während dies bei Bothe auch der Fall war, wurde auf einen Einsatz von Sommer allerdings noch verzichtet. Unterstützt wurde das Team außerdem von den A-Jugendlichen Tom Wolf, Luca Lewandowski und Etienne Mensger.

Man hatte sich viel vorgenommen, um im ersten Derby der Saison das erste Erfolgserlebnis feiern zu können. Eine offensive Abwehrformation mit Tom Wolf an der Spitze sollte die Kreise des bundesligaerfahrenen Jonas Bagel einengen, im Angriff begann die SG mit Bastian Schlierkamp, Christian Rommelfanger und Julian Pflugfelder im Rückraum, Max Seidel am Kreis und Tobias Dickel und Ben Schütte auf den Außenpositionen. Der Beginn der Begegnung verlief fahrig, beiden Teams war die Nervosität anzumerken. Der TuS konnte bekam diese eine wenig schneller in den Griff und konnte ein dünnes 1-2 Tore-Polster bis in die Mitte der 1. Halbzeit verteidigen. Doch die SG kämpfte sich in die Partie und konnte in der 17. Spielminute nach einem Treffer von Dickel erstmals die Führung erobern. Angetrieben von einem starken Rommelfanger ging es mit einem 18:16 Pausenstand in die Kabinen. Aus diesen kam die SG dann auch wacher zurück und konnte sich innerhalb weniger Spielminuten einen Vorsprung von 5 Toren erarbeiten. Eine Vorentscheidung war indes noch nicht gefallen, Lintorf steckte nicht auf und kam in der 54. Minute nochmal ganz nah dran (28:27). Die Partie drohte zu kippen, doch als Florian Schlierkamp in unterzahl ein sehenswerter Dreher gelang und Pflugfelder zum 31:27 traf, war die Erleichterung bei den SG-Spielern greifbar. “Wir haben uns gut in die Partie gekämpft, aber man hat auch gesehen, dass noch einiges an Arbeit auf uns wartet”, so ein ebenfalls erleichteter Pascal Mahé.

Aufstellung SG: Bothe, Schumacher – Schütte (3), Müller (1), Rommelfanger (8), Pflugfelder (6), B. Schlierkamp (7/3), Seidel (1), F. Schlierkamp (1), Dickel (3), Graefe, Wolf (3), Mensger