Sven-Maletzki-Cup: TV Korschenbroich 29.06.2016: Sven-Maletzki-Cup: TV Korschenbroich
Das Team des TVK in 2015/2016
Weiter geht die Teamvorstellung für den zweiten Sven-Maletzki-Cup. Der TV Korschenbroich gibt sich am 30.+31.7. die Ehre und komplettiert neben der SG Langenfeld, den Leichlinger Pirates und dem Löwenrudel die Drittligavertreter des Vorbereitungsturniers.

Der TVK war in der vergangenen Spielzeit so etwas wie die Überraschungsmannschaft in der Weststaffel. Namhafte Abgänge mussten verkraftet werden, das Vertrauen schenkten die Verantwortlichen vornehmlich jungen Spielern. Und das zahlten sie zurück, nicht ein einziges Mal rutschten die Jungs von Coach Ronny Rogawaska in die untere Tabellenhälfte. Mit einem hervorragenden fünften Platz schloss das Team ab und sicherte sich so zudem die Teilnahem am DHB-Pokal. Hier trifft man in der ersten Runde auf den Bundesligaaufsteiger GWD Minden und kann sich so gleich zu Beginn der Spielzeit auf ein echtes Highlight freuen.

Möchte man die Aktivposten im Kader des TVK benennen, so kommt man zwar nicht um Rückraumshooter Michel Mantsch, Spielmacher Justin Müller oder Linksaußen Max Zimmermann herum, aber auch in Korschenbroich ist es das Kollektiv, das zu überzeugen weiß. Und selbst wenn das Team mal einen schlechteren Tag erwischen sollte, bei Heimspielen kann es sich auf eine stets gut gefüllte Waldsporthalle verlassen. Zehn der insgesamt fünfzehn Siege holte der TVK vor heimischer Kulisse – auch ein Verdienst der lauten Fans. Für die kommende Spielzeit wird man eine Bestätigung der Platzierung anstreben und als Erfolg werten, denn erneut muss eine Schlüsselposition komplett neu besetzt werden. Für das Tor kommen mit Max Jäger und Felix Krüger zwei junge Spieler, die allerdings bereits über Bundesligaerfahrung verfügen. Und auch die Rückkehr von Hendrik Schiffmann im rechten Rückraum wird den TVK stärker werden lassen.