Die Zeichen stehen auf Hexenkessel 28.04.2014: Die Zeichen stehen auf Hexenkessel

Die Löwen haben sich wieder Großes vorgenommen. Zum heimischen Hinspiel der Aufstiegsrelegation am 02. Mai 2014 um 20 Uhr in der Sporthalle Gothaer Straße will das Rudel erneut über 1.000 Zuschauer in die Halle locken. „Bereits beim TV-Derby in der Verbandsligasaison 2012/13 haben wir unseren ersten Zuschauerrekord aufgestellt“, erklärt Pressesprecherin Michaela Schlierkamp. „Mit Blick auf die dritte Liga wollen wir diesen jetzt erst recht knacken!“

Die Zeichen stehen gut. Trotz des verlängerten Wochenendes rund um den Tag der Arbeit ist vor allem die Handballgemeinde gefordert. „Wir haben uns bewusst um den Freitagabend als Spieltermin bemüht, so dass auch die aktiven Handballer alle in die Halle kommen können. Keiner wird zur gleichen Zeit selbst spielen müssen.“, erklärt Manager Bastian Schlierkamp die Terminwahl. „Allein der Longericher SC hat schon 300 Karten geordert.“ Ratingen ist also aufgerufen, Stimmgewaltiges entgegenzusetzten.

Auch von der Dumeklemmer-Seite sind schon einige hundert Reservierungen eingegangen. Um sicher zu gehen, sollte man ebenfalls Karten vorbestellen. Eine Mail an ticket@sgratingen.de genügt. Diese können an der Abendkasse (bis spätesten 19:30 Uhr) oder an der Geschäftsstelle der SG auf der Bahnhofstr. 3 in 40883 Ratingen-Hösel (Telefon: 02102- 5792122) abgeholt werden (Öffnungszeiten wochentags zwischen 8 und 11 Uhr). Alternativ können Karten auch bei der offiziellen Vorverkaufsstelle der SG in der Ratinger Schlüsselzentrale Reinhardt auf der Mülheimer Straße 15 zu den normalen Öffnungszeiten erworben werden. Die Kosten liegen bei 8€ (ermäßigt 5€). Infos in Kürze Hinspiel der Aufstiegsrelegation SG Ratingen vs. Longericher SC 02. Mai 2014, Anpfiff 20 Uhr Sporthalle Gothaer Straße Tickets 8 € / ermäßigt 5 € Reservierung unter ticket@sgratingen.de oder Vorverkauf auf der Bahnhofstr. 3, 40883 Ratingen (Geschäftsstelle) oder bei der Schlüsselzentrale Reinhardt auf der Mühlheimer Straße 15, 40878 Ratingen