Vorbericht: SG Ratingen – Soester TV 28.01.2016: Vorbericht: SG Ratingen – Soester TV
Derzeit arg dezimiert: Der Rückraum des Löwenrudels
Zu einer richtungsweisenden Partie kommt es am Samstagabend in der Höhle der Löwen. Vorstellig wird dann der im Aufwind befindliche Soester TV, aktuell Tabellendreizehnter der dritten Handball Bundesliga West. Während das Rudel noch auf die ersten Punkte in 2016 wartet, konnten sich die Jungs von Coach Dirk Lohse durch einen Heimsieg gegen Longerich auf einen Nichtabstiegsplatz schieben.

In der Dumeklemmerstadt wartet man seit der Wiederaufnahme des Spielbetriebes nach dem Jahreswechsel noch auf ein Erfolgserlebnis. Während die Defensive noch nicht zu alter Stärke zurückgefunden hat sind es vor allem die verletzungsbedingten Ausfälle, welche den Coaches Breuer und Ratka Kopfzerbrechen bereiten. Wichtige Stützen wie Arthur Giela und Dominic Kasal fehlen dem Team spürbar, zudem ist Mike Schulz nach wie vor als Alleinunterhalter auf der rechten Seite unterwegs. Zu allem Überfluss holten sich in Minden Damian Janus und Yannick Eckervogt schmerzhafte Blessuren ab, nach denen eine medizinische Diagnose noch aussteht und somit zumindest ein mittelgroßes Fragezeichen hinter den Einsätzen beider Spieler steht.

Gejammert aber wird nicht im Rudel: “Wir haben zwar viele Ausfälle, davor ist aber keine Mannschaft der Liga gefeit. Wir müssen das als Team kompensieren und werden gegen Soest alles in die Waagschale werfen”, lässt Spielertrainer Simon Breuer keine Ausreden gelten. Denn er weiß um die Schwere der anstehenden Aufgabe: “Soest hat quasi in letzter Minute den Klassenerhalt gesichert und ist als Mannschaft danach noch enger zusammengerückt. Angeführt von Routiniers wie Max Loer oder Dennis Zielony spielt Soest einen emotionalen Handball, dem man mit den gleichen Mitteln entgegentreten muss.” Anpfiff der Partie in der Höhle der Löwen ist am Samstag, 30.01., 18 Uhr.