Zweite Herren unterliegen dem TV 28.01.2015: Zweite Herren unterliegen dem TV
Auch seine elf Tore halfen wenig: Simon Bauer
Für die Zweite Mannschaft stand am Samstag das Lokalderby gegen die Zweitvertretung des TV auf dem Spielplan. Bereits vor Anpfiff stand fest, dass man auf Peter Ghiea und Michael Hoffend verzichten musste. Nachdem man das Hinspiel bereits hoch verloren hatte wollte man sich keine weitere Blöße geben.

Doch wieder mal kam es anders als man es sich vorgenommen hatte. Bereits in den Anfangsminuten wurde schnell klar, dass es für die SG an diesem Tag schwer sein würde einen Sieg mit nach Hause zu nehmen. Die Abwehr des TV stand sicher und auf Seiten der Gastgeber reiht sich ein technischer Fehler an den anderen. Dazu kam, dass die Abwehr überhaupt nicht sicher stand und somit folgerichtig nach einer Viertelstunde mit 1:11 im Hintertreffen lag.

Dass zu diesem  Zeitpunkt Lino Glöckler bereits mit einer zweifelhaften roten Karte auf der Tribüne saß vollendete die vollkommen verkorksten ersten 15 Minuten. Wenn man etwas Positives aus diesem Spiel mitnehmen will, kann man aus SG Sicht auf die nächsten 45 Minuten verweisen. Getrieben von einer konzentrierteren Angriffsleistung konnte man sich bereits kurz vor der Halbzeit noch auf fünf Tore heranpirschen, ging aber mit einem  8:15 in die Kabine. Die Pause tat den Mannen von Trainer Hosan sichtlich gut und getrieben von der, an diesem Tag starken Achse im Mittelblock Jahan Baksh/ Laag, kam man durch einfache und schnelle Tore auf 15:18 heran.

45 Minuten waren zu diesem Zeitpunkt gespielt  und es keimte nochmal leichte Hoffnung in der Mannschaft auf, etwas Zählbares aus dem Spiel mitzunehmen. Leider ließen die kaum vorhandenen Wechselmöglichkeiten sowie überhastete Abschlüsse keine weitere Annährung zu, so dass sich der TV mit vielen Tempogegenstößen entscheidend auf 15:25 absetzen konnte. Das Endergebnis von 18:27 blieb zwar im Rückblick nach der ersten 15 Minuten noch im Rahmen, täuscht aber nicht über den ansonsten enttäuschenden Nachmittag für die Zweite Mannschaft hinweg.

Spieler: Linskens, Zielke, Scholz (Tor), Glöckler 1, Remy, Engelen 1, Kühnelt, Laag 1, Brünink, Jahan Baksh 4, Bauer 11