Letztes Heimspiel gegen Baunatal 25.04.2017: Letztes Heimspiel gegen Baunatal
Lars Jäckel und sein Team wollen sich ordentlich verabschieden.
Am Samstagabend geht eine in fast allen Belangen enttäuschende Serie zumindest vor heimischem Publikum zu Ende. Zu Gast ist der GSV Eintracht Baunatal, der in seiner Premierensaison im Westen eine ausgeglichene Spielzeit auf die Beine gestellt hat. Mit 28:28 Punkten stehen die Hessen auf dem sechsten Platz und können sich noch für den DHB-Pokal qualifizieren.

Gastgeschenke werden die Baunataler in Ratingen auf keinen Fall verteilen. Viel steht für das Team von Mirko Jaissle noch auf dem Spiel. Der aktuelle sechste Tabellenplatz berechtigt zur Teilnahme am DHB-Pokal, mit einem Sieg kann diese eingetütet werden und so ist die Motivation für die Gäste klar umschrieben. Die Löwen erwartet ohnehin eine spielfreudige Mannschaft, die ihre Belastung auf viele Schultern verteilt. Gleich vier Spieler haben schon mehr als 100 Saisontore erzielt, angeführt wird dieser Reigen von Felix Geßner. Der pfeilschnelle Linksaußen kann 167 Treffer auf seinem Konto verbuchen, gleichbedeutend mit Platz 4 der Torschützenliste. Ihm folgen teamintern Mittelmann Marvin Gabriel (139) und Halblinker Phil Räbiger (134).

Die Löwen verabschieden sich unterdessen nicht nur vom eigenen Publikum, sondern auch von einer niederschmetternden Serie. Sechzehn (!) Niederlagen in Serie sprechen eine allzu deutliche Sprache, das Rudel zeigte viel zu selten eine konkurrenzfähige Leistung. So bleibt den Dumeklemmern nur, sich mit Anstand aus der dritten Liga und von den hartgesottenen Fans zu verabschieden. Für einige Akteure des aktuellen Kaders ist dieser Abschied endgültig, so dass auch ein wenig Wehmut in der Gothaer Straße aufkommen dürfte. Anwurf der Partie ist wie gewohnt um 18 Uhr.