Ersatzgeschwächt zum ersten Sieg 24.09.2015: Ersatzgeschwächt zum ersten Sieg
Holten sich Feinschliff im Trainingslager in Gerolstein: Die erste Damenmannschaft
Am vergangenen Sonntag, den 20.9.2015, fand für die Damenmannschaft das erste Heimspiel der Saison statt. Der Gegner in der heimischen Halle an der Gothaer Straße waren die 3. Damen der HSG Eller. Ersatzgeschwächt aufgrund von Krankheiten und Verletzungen – aber dennoch hoch motiviert – wurde pünktlich um 13 Uhr angepfiffen.

Von Beginn an stand die SG-Abwehr gut, im Angriff ließen sich aber noch einige Schwächen erkennen, sodass das erste Tor lange auf sich warten ließ. Nach etlichen Angriffen gelang es dann aber den Löwinnen, das erste Tor zu werfen. Dadurch angespornt versuchten die SG-Damen immer wieder, ihren Ball in das gegnerische Tor zu bringen – leider wurde dabei des Öfteren der Pfosten oder die Latte getroffen.

Dank einer guten Abwehrleistung der Löwinnen und einer hervorragend haltenden Linda Nick im Tor ging es mit einem Halbzeitstand von 4:0 in die Pause, sodass Trainer Michael Zeidler tatsächlich verkünden konnte: „Die Null steht!“ Es schimmerte die erste Hoffnung durch, vielleicht einen Sieg verbuchen zu können.

Die zweite Halbzeit setze sich ähnlich fort, doch nun konnten auch die Damen der HSG Eller das eine oder andere Mal die SG-Abwehr durchbrechen, sodass der Ball der Gegnerinnen auch ins Tor fand. Die Löwinnen waren nun aber nicht mehr zu stoppen und konnten den Abstand der ersten Halbzeit aufrecht erhalten und am Ende sogar auf fünf Tore erweitern. Mit einem 10:5-Sieg gingen die Löwinnen schließlich hoch erfreut über den ersten Sieg nach Hause und werden am kommenden Sonntag – motiviert durch den Sieg gegen die 3. Damen der HSG Eller – ebenfalls um 13 Uhr gegen die 1. Damen der SG Unterrath in der heimischen Halle antreten.

Es spielten: Nick – Kieslich, von Wachtmeister, Göttke, Glöckler, Cevik, Brakmann, Fuchs, Müller, Moll, Hahn