Löwen beenden Heimsaison mit Niederlage 24.04.2016: Löwen beenden Heimsaison mit Niederlage
Starke Leistung bei seinem letzten Heimauftritt: Yannick Eckervogt
Gegen die favorisierte HSG Krefeld unterliegen die Löwen in ihrem letzten Heimspiel der laufenden Saison. Beide Mannschaften lieferten sich ein munteres Duell, aus dem die Gäste als der verdiente Sieger hervorgingen. Am kommenden Wochenende beschließen die Duemklemmer dann in Habenhausen das Spieljahr 2015/2016 ganz.

In der Sporthalle Gothaer Straße erwischten die Löwen den besseren Start, legten los wie die Feuerwehr. Zweimal Simon Breuer und einmal Dominic Kasal hießen die Torschützen beim 3:0 in der vierten Spielminute. Doch Krefeld ließ sich nicht abschütteln und zeigte seinerseits beim 4:6 (14.), dass keine Gastgeschenke verteilt werden würden. Aus dem kleinen Tief Mitte der ersten Halbzeit bissen sich die Löwen langsam aber sicher heraus, Yannick Eckervogt setzte in seinem letzten Heimspiel für das Rudel den 8:8-Ausgleich (21.). Als Damian Janus fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff eine Zeitstrafe kassierte, drohte seine Mannschaft wieder deutlicher in Rückstand zu geraten, wiederum Eckervogt aber war es, der den 13:14-Anschluss Sekunden vor dem Wechsel wiederherstellte.

Die Löwen kamen zwar wach auf das Parkett zurück, es waren allerdings die Gäste, denen kleine aber feine Nadelstiche gelangen. Bis zum 15:15 durch den später verletzt ausscheidenden Dominic Kasal war die Partie offen, als Krefeld aber einen fünf-Tore-Lauf auf das Parkett legte und in der 38. Spielminute den 15:20-Zwischenstand markierte war eine Vorentscheidung gefallen. Das Rudel kam zwar noch zweimal in Person von Flo Schlierkamp (19:22, 44.) und Mike Schulz (20:23, 45.) heran, zu souverän und beständig aber war die Leistung der Seidenstädter an diesem Abend. Die Tore der Löwen-Kreisläufer Damian Janus und Sebastian Bartmann zum 25:30 hielten den Abstand konstant, unaufgeregt spielte Krefeld aber seinen Stiefel herunter und sammelte verdient beide Punkte ein.

Nach dem Schlusspfiff war dann die Zeit zu kommen, die scheidenden Löwen Mathis Stecken, Malte Jaeger, Fabian Bednarzik, Yannick Eckervogt und Mike Schulz zu verabschieden. Außerdem wurde Marcel Müller für sein Tor des Monats März geehrt, bevor sich die Löwen bis zum Spätsommer von ihrem Publikum verabschiedeten.

Aufstellung SG: Jaeger, Stecken – Giela, Bednarzik, Breuer (9/2), Janus (1), Zarnekow, Schütte, Schlierkamp (3), Bartmann (3), Schulz (2), Kasal (4), Dobrolowicz, Eckervogt (4)