Rudel in Gummersbach 24.03.2017: Rudel in Gummersbach
Steht vor einem Comeback: Johann Oesterwind
Das Rudel muss zum zweiten Freitagabendspiel in Folge in Gummersbach antreten. Gegen das Juniorteam des VfL gelang den Löwen seinerzeit der erste doppelte Punktgewinn der Spielzeit. Trotz der Tatsache, dass man abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz verweilt und die Gastgeber fünf Punkte über dem Strich stehen wollen die Dumeklemmer das Bestmögliche rausholen.

Das Team, welches derzeit für die Oberberger aufläuft ist nur noch in geringem Maße zu vergleichen mit dem aus dem Hinspiel. Verletzte Leistungsträger sind zurückgekehrt, A-Jugendliche verstärken den Kader und die Entwicklung der Talente ist vorangeschritten. Allen voran schreiten zwei Spieler, die bereits die 100-Tore-Marke geknackt haben und auch am heutigen Freitagabend Schlüsselpositionen einnehmen werden. Sebastian Schöneseiffen (138/73) und Maximilian Jäger (113) sorgen für reichlich Torgefahr vor dem gegnerischen Kasten, inwiefern das Rudel ihre Kreise einschränken kann wird den Spielausgang maßgeblich beeinflussen. Im Tor wartet mit Max Hamers zudem ein äußerst erfahrener Keeper auf, der dem Team den nötigen Rückhalt bietet.

Das Rudel wird personell beinahe unverändert in die Begegnung gehen. Während Dominic Kasal und Dominik Jung weiterhin pausieren müssen, kann es aber zum Einstand von Johann Oesterwind kommen. Bereits in der Vorwoche sammelte er im Reserverudel Spielpraxis und nach dem erfolgreichen Belastungstest strebt der so lange Zeit verletzte Linkshänder nun sein Drittligacomeback an. Anpfiff der Partie ist um 20 Uhr, Schwalbe-Arena Gummersbach.