Löwen verfolgen straffes Programm – Vorbereitung steht 23.06.2015: Löwen verfolgen straffes Programm – Vorbereitung steht
Haben ein harte Vorbereitung vor sich: Die Löwen der ersten Herrenmannschaft
Ohne Fleiß keinen Preis. Das erste Jahr in der dritten Bundesliga ist für das Löwen gerade vorbei gegangen und hat mit dem durchweg positiven Ergebnis sogar die kühnsten Rudeloptimisten überrascht. Platz Acht in der Endabrechnung, ausgeglichenes Punktekonto, Wochen vor Saisonende schon den Klassenerhalt gesichert. Doch die Löwen wären schlecht beraten sich darauf auszuruhen, denn all das ist nun Vergangenheit. Um eine auch nur annähernd gute Runde 2015/2016 folgen zu lassen, haben sich die Löwen einen straffen Vorbereitungsplan gesetzt. Und der lässt wenig Platz für selbstgefälliges Zurücklehnen. “Eine Woche frei, danach ging es schon wieder los!”, so Co-Kapitän Damian Janus auf die Frage nach seinen Freizeitaktivitäten unmittelbar nach Saisonabschluß. Bis zum Ende der vergangenen Woche verbrachten er und seine Teamkollegen dann eine erste Vorbereitungsphase mit harter Arbeit im konditionellen Bereich. Drei mal wöchentlich gab es dann genug Zeit, das Idyll am heimischen grünen See in Ratingen-West zu bestaunen, jeweils gefolgt von einer guten Stunde mit dem großen Ball. “Das haben wir nun geschafft und bis wir uns in sechs Wochen wiedersehen, hat jeder seine Hausaufgaben zu erledigen.”, erwartet Richard Ratka auch in der Pause Engagement von seinen Jungs. “Zum Ende gingen viele auf dem Zahnfleisch, aber gerade deswegen ist es immens wichtig, frühzeitig die Grundlagen für die kommenden Aufgaben zu erarbeiten.” Denn ohne große Umschweife werden die Löwen am 21. Juli wieder voll in die Vorbereitung auf das neue Jahr einsteigen. Nur wenige Tage werden gänzlich frei von Training sein, dafür ist die Zeit bis zum Saisonbeginn einfach zu knapp, wie Ratka voraussagt: “Wir haben sechs Wochen Zeit, Neuzugänge zu integrieren, Abläufe zu automatisieren und vor allem im athletischen und taktischen Bereich zu arbeiten.” Gelegenheit dies unter Wettkampfbedingungen zu testen bietet sich bereits am ersten Augustwochenende (01.+02.08.), wenn das hauseigene Vorbereitungsturnier ansteht. Eine weiteres intensives Handballwochenende steht beim Turnier in Leichlingen an (08.+09.08.), ehe es am 15.+16.08. in ein mannschaftsübergreifendes Trainingslager geht.

Keineswegs nur Beiwerk sind anberaumte Testspiele gegen den ambitionierten Oberligisten Langenfeld (15.08.) und einen noch festzulegenden Gegner (22.08.), ehe es in der heimischen “Höhle der Löwen”, der Sporthalle Gothaer Straße, am 29.08. zum Saisonauftakt gegen die HSG Varel-Friesland kommt.

Die Termine im Überblick: 21.07. Trainingsauftakt

01. + 02.08. SG-Cup u.a. mit KRAS Volendam, Leichlinger TV, TV Korschenbroich, HV Hurry Up

07. – 09.08. Pirates Cup in Leichlingen u.a. mit Ferndorf, Leichlingen, VfL Gladbeck

15. + 16.08. mannschaftsübergreifendes Trainingslager mit Spiel gegen Langenfeld

22.08. Trainingsspiel

29.08.: Meisterschaftsspiel gegen die HSG Varel/Friesland