Ferienzeit ist Handballzeit – Camp ist Dauerbrenner 23.04.2014: Ferienzeit ist Handballzeit – Camp ist Dauerbrenner

Ferienzeit ist Handballzeit – Handballcamp der SG ist Dauerbrenner. 20 Nachwuchshandballer trafen sich von Montag bis Donnerstag immer ab 10 Uhr in der Halle Gothaer Straße, um sich in ihrem Lieblingssport zu verbessern oder den Handball für sich zu entdecken. Neu war allerdings, dass unterschiedliche Altersgruppen flexibel zum Teil gemeinsam oder spezifisch getrennt trainiert wurden. So konnte tatsächlich eine Altersspanne von 2011 bis 2001 (!) abgedeckt werden.

Durch unterschiedliche Abholzeiten war zudem gewährleistet, dass die Jüngsten nicht zu sehr beansprucht wurden. Jugendkoordinator Jens Engelen war nach dem Camp zufrieden. “Es barg ein gewisses Risiko, das Camp noch nachträglich für die jüngeren Jahrgänge zu öffenen. Es erforderte pädagogisches Geschick, dass alle Teilnehmer mit einem Lernzuwachs und viel Freude aus den vier Tagen herausgehen.” Die Gruppe zeigte jedoch, dass es die richtige Entscheidung war. So integrierten die Großen die ganz Kleinen bei den anfänglichen Aufwärmspielen und nahmen ihnen die Angst vor sportlichen Herausforderungen.

Umgekehrt schauten sich die Jüngsten alles bei den erfahreneren Handballern ab. “Das Wichtigste in dieser Woche war, keinen zu überfordern aber insbesondere auch nicht zu unterfordern”, gibt Trainer Lino Glöckler zu bedenken. “Jeder bekam genügend individuelle Aufmerksamkeit und konnte sich dennoch im Spiel mit den Anderen messen!” Über den Tag verteilt gab es zwei bis drei Trainingseinheiten, die in der Großgruppe oder in Leistungsgruppen bestritten wurden. Viele Übungen zu individuellen Fertigkeiten wie Schnelligkeit, Ballgefühl oder Koordination wurden gefolgt von handballähnlichen Spielformen und Teambuildingmaßnahmen.

Stärken konnten sich die Teilnehmer dann in der Mittagspause mit dem Essen vom Kleinen Prinzen aus der Ratinger Innenstadt. Das Catering ließ selbst bei anspruchsvollen Kindergeschmäckern keine Wünsche offen. Abgerundet wurde das Camp durch einen Besuch des SG-Maskottchens Siggi, das am letzten Tag feierlich die Teilnahmeurkunden und Campshirts verteilte.

Die SG Ratingen freut sich bereits auf das kommende Camp hoffentlich in den Sommerferien 2014 spätestens aber wieder im Herbst. Vorerst drücken die Camp-Kids jedoch ihren Camp-Trainern Ben Schütte, Nico Helfrich und Etienne Mensger sowie der ganzen ersten Herrenmannschaft der SG Ratingen alle Daumen, dass der Aufstieg in die dritte Handballbundesliga gelingt (Aufstiegsrelegation am 02. Mai um 20 Uhr in Ratingen und am 10. Mai ab 18.30 in Longerich/Köln).