Starke A-Jugendliche sichern Auswärtssieg 23.02.2016: Starke A-Jugendliche sichern Auswärtssieg
Zeigte zusammen mit Clemens Opptiz eine starke Leistung: Maik Ditzhaus
Die Miene von Trainer Hoft kurz nach dem Spiel an diesem Sonntagnachmittag verriet, dass er mit dem Gezeigten seiner Mannschaft nicht vollends zufrieden war. Grund dafür waren zweimal zehn schlechte Minuten pro Halbzeit, die das Bild des Auswärtserfolges etwas trübten.

Von Beginn an setzte der Trainer auf die beiden A-Jugendlichen Clemens Oppitz und Maik Ditzhaus auf der linken Seite. Eine Umstellung, die aufgrund des kurzfristigen Ausfalls von Fabian Zarnekow notwendig war. Dass die beiden jungen Spieler allerdings auch in der Spitze der Bezirksliga bestens mithalten können, bewiesen sie von Anfang an – allein 19 Treffer, fein säuberlich aufgeteilt, sollten die Beiden erzielen. Nach einem ausgeglichenen Start setzte sich das Reserverudel Tor um Tor ab. Eine Auszeit der Gastgeber nach einer Viertelstunde beim Stand von 5:11 sollte dann jedoch zu einem Bruch im Spiel der Löwen führen. Die kurze Manndeckung gegen Spielmacher Bastian Schlierkamp zeigte Wirkung und viele Bälle gingen allzu einfach verloren. Auch die Chancenverwertung stimmte in dieser Phase des Spiels nicht mehr. Auf einmal stand es nur noch 8:11 und auch eine weitere 5-Tore Führung (10:15) konnte die Zweite nicht in die Halbzeit retten.

Beim Stand von 13:16 wurden die Seiten gewechselt und Leszek Hoft hatte in der Kabine einige Dinge angesprochen, die es zu verbessern galt. Gleich zu Beginn war das Reserverudel dann auch wieder voll bei der Sache und konnte sich abermals auf seinen gut aufgelegten Torhüter Hoffend-von Knobloch verlassen. Die Kräfte bei der TG 81 aus Oberbilk schienen mit jeder Spielminute nachzulassen und so kam das junge Team aus Ratingen zu schnellen und einfachen Toren. Salim Jahan Baksh und Maik Ditzhaus trugen mit ihren Treffern zu einer komfortablen Führung (20:30) bei. Scheinbar ein Signal für alle Spieler nochmal einen Gang runter zu schalten, bevor es für den Rest des Sonntagnachmittags auf die heimatliche Couch gehen sollte. Den Angriffen mangelte es in der Folge deutlich an Struktur und auch in der Abwehr fehlte besonders auf den Außenpositionen der letzte Wille den Gegner zu stellen. So musste man sich am Ende mit einem glanzlosen 28:34 Auswärtssieg zufrieden geben.

Am nächsten Wochenende steht für die Zweitvertretung der SG dann eine lösbare Heimaufgabe gegen den Vorletzten aus Oberkassel an. Das Spiel wird am Samstag um 15:30 in der Halle an der Gothaer Str. angepfiffen.

SG Ratingen: Hoffend-von Knobloch, Zielke (beide Tor); Giesewski, Bauer 5, Jahan Baksh 6, Ditzhaus 10, Glöckler, Schlierkamp 3, Nitzschmann 1, Laag, Oppitz 8