Trainingslager bringt Rudel nach vorn 22.08.2016: Trainingslager bringt Rudel nach vorn
Wie die Löwen auf der Stange: Die Neuzugänge 2016/2017
Am Wochenende stand für das Löwenrudel ein zweitägiges Trainingslager auf dem Programm. Drei Trainingseinheiten und zwei Spiele waren von Freitagabend bis Sonntagnachmittag zu absolvieren, so dass der heutige Montag guten Gewissens zur Regeneration freigegeben werden konnte. Und auch neben der Platte wurde viel für die mannschaftliche Geschlossenheit getan, alle Neuzugänge wurden nach guter Tradition ins Rudel aufgenommen.

Den Auftakt zu einem anstrengenden Wochenende machte das Testspiel gegen die Zweitvertretung des Bergische HC am Freitagabend. Die Löwen trotzten ihren schweren Beinen und bissen sich vor allem durch eine starke Defensivleistung in der Partie fest. Einen kleinen aber entscheidenden Makel konnte man allerdings immer dann ausmachen, wenn die letzten Prozentpunkte in Sachen Entschlossenheit und Konzentration in der Offensive gefragt waren. Hier standen sich die Dumeklemmer zu oft selbst im Wege, als dass sie ein noch deutlicheres Ergebnis als das abschließende 32:26 hätten erzielen können.

Weiter ging es keine zwölf Stunden später, die erste Trainingseinheit begann am frühen Samstag. “Natürlich wollte ich im taktischen Bereich weiterkommen, aber mindestens genauso wichtig war mir, dass das Rudel näher zusammenrückt”, sagte Breuer und hatte dafür einiges in sein Programm aufgenommen. Jeder “Neue” bekam einen Paten an die Seite gestellt, ebenso wurden zwei Teams festgelegt, welche über das gesamte Wochenende verteilt in Wettkämpfen ein Kabinenfest ausspielten. Nach zwei Stunden war die zweite Etappe beendet und der Tross setzte sich zum nächsten Test nach Holland in Bewegung. Der gastgebende Bevo HC und die Löwen lieferten sich trotz der Strapazen ein erstaunlich hochklassiges Match, dessen glücklicheres Ende (26:25) in die Hände der Niederländer fiel. Auffallend war die freundschaftliche und an Gastfreundschaft nicht zu überbietende Atmosphäre, die sich dem Rudel bot. Einer Wiederholung im nächsten Jahr steht nichts im Wege.

Den Samstag ließen Breuer und Co. bei einem gemeinsamen Essen beim Rudel-Partner Mercure Hotel Düsseldorf-Airport ausklingen. Im zur Verfügung gestellten Tagungsraum wurde hiernach noch die Begrüßung und offizielle Aufnahme der Neuen in das Rudel zelebriert, ehe am Sonntagmorgen eine Laufeinheit das Trainingslager etwas früher beendete als geplant. “Alle haben hervorragend mitgezogen und ich bin wirklich zufrieden mit dem Erreichten. Das etwas frühere Ende des Trainingslagers hat sich die Mannschaft verdient, am Dienstag können so alle erholt den Endspurt angehen”, zieht Breuer ein positives Fazit.

Die kommende Woche hält am Mittwoch erneut ein Freundschaftsspiel parat (in Mönchengladbach), ehe die Tests am Samstag bei einem Dreier-Turnier in Weiden abgeschlossen werden. Gegner der Löwen im ersten Saisonspiel ist der Neusser HV, bei dem am 03.09. das hammerharte Auftaktprogramm gleich einen Brocken bereithält.