Letztes Heimspiel gegen Krefeld 22.04.2016: Letztes Heimspiel gegen Krefeld
Erzielte 2014/2015 in letzter Sekunde den Ausgleich: Damian Janus
Letztes Heimspiel für die Löwen: Am kommenden Samstag gastiert im rheinischen Derby die HSG Krefeld in der Dumeklemmerstadt. Während die Gastgeber auf ein neues Erfolgserlebnis hoffen, wollen die Gäste den Kontakt zu den Spitzenteams aus Leichlingen und Fredenbeck halten und der vorherrschenden Verletztenmisere trotzen.

Die Gäste aus der Seidenstadt stehen vor dem Abschluss der erfolgreichsten Saison der (jungen) Vereinsgeschichte. Seit dem vierten Spieltag sind die Krefelder Dauergast in den Top-3 der dritten Liga West. Über beinahe den gesamten Saisonverlauf hinweg lieferten sich die drei eingangs genannten Teams ein munteres Wechselspielchen um den Platz an der Sonne. Mittlerweile aber haben alle potentiellen Meister ihren Aufstiegsverzicht erklärt, sodass der anvisierte Titel nur noch symbolischen Wert besitzt. In den letzten Wochen musste die HSG zudem der Verletztenmisere Tribut zollen und zwei Niederlagen einstecken. Der letzte Sieg gelang der Mannschaft um den gebürtigen Ratinger Maik Schneider (132 Saisontore), Rechtsaußen Thomas Phlak (111) und dem Halbrechten David Breuer (105) im Spiel gegen Gummersbach vor gut einem Monat.

Die Löwen wollen sich unterdessen gebührend von ihrem Heimpublikum verabschieden und endlich wieder ein Erfolgserlebnis feiern. Denn deren letztes ist schon sechs Wochen her, da kommt das Spiel gegen Krefeld genau richtig. Die örtliche Nähe zum Gast, die vielschichtigen Verstrickungen untereinander und die beinahe beendete Saison lassen die Begegnung zumindest an emotionaler Bedeutung gewinnen. Damian Janus, Malte Jaeger, Dominic Kasal und Sebastian Bartmann werden auf der Platte auf ihren ehemaligen Verein treffen (vormals u.a. Bayer Uerdingen) und dementsprechend motiviert zu Werke gehen. Doch auch das “restliche” Rudel will sich von dieser Motivation anstecken lassen und noch einmal alles in die Waagschale werfen.

Außerdem werden im Rahmen des letzten Heimspieles diejenigen Spieler verabschiedet, die das Rudel zur kommenden Saison verlassen werden. Zudem erhält Marcel Müller eine Ehrung der DKB HBL: Er setzte sich klar durch und gewann mit seinem Tor gegen Leichlingen das Tor des Monats März.