Blickt man auf den vergangenen Sonntag zurück, so können die Damen echt stolz auf sich sein, obwohl man schlussendlich doch deutlich verloren hat.
Man musste nämlich “in die Höhle des Löwen”, zu dem ungeschlagenen Spitzenreiter, dem Neusser HV.

Trainer Schlierkamp fiel krankheitsbedingt aus, doch Renè Osterwind war zuvor mit der 3.Herren- Mannschaft schon in der Halle und ließ sich überreden auch die Damen zu coachen.
Man ging motiviert und locker ins Spiel und konnte in den ersten Minuten sogar einen 1-Tor-Führung halten, bis sich die Neusser nach dem 4:4 immer weiter absetzten.

Obwohl die Führung der Gegner immer größer wurde und zur Halbzeit ein deutliches 20:8 auf der Anzeigetafel stand, gelang es der SG immer wieder die Tabellenführer zu ärgern und sogar Tempogegenstöße zu laufen.
Sogar der Kreisläufer konnte sich das ein oder andere Mal dursetzten und den Ball im Tor versenken.

Nach der Pause wurde das Spiel auf beiden Seiten extrem schnell. Allein die Neusser warfen in der zweiten Halbzeit ganze 30 Tore, was schon erahnen lässt, dass dies eine deutliche Niederlage der SG sein sollte. Doch bei all den Gegentoren, kann man stolz sagen, dass noch kein anderes Team 21 Treffen gegen Neuss geworfen hat. (Endstand 50:21.)
Zudem hat die Mannschaft bis zum Schluss Spaß gehabt und bedankt sich bei Trainer Osterwind für sein spontanes Aushelfen, und natürlich die nette Unterstützung unserer 3.Herren.

Heute geht’s gegen den direkten Verfolger, den Garather SV, ran.
Verliert man, so ist man Letzter, gewinnt man so kann man sich sogar vor die SG Unterrath auf den 8. Tabellenplatzt setzten. Also es wird spannend vor heimischer Kulisse. Anpfiff ist um 16.30 Uhr.

Moll – Meschig (9), Kaets, Ditz (2), Schlierkamp (3), Kaul, von Wachtmeister, Blumberg (1), Ehrkamp (4), Schwarz, Mussehl (2), Czeschla