Vorbericht: GWD Minden II – SG Ratingen 21.01.2016: Vorbericht: GWD Minden II – SG Ratingen
Die Löwen wollen in Minden zu alter Defensivstärke finden
Unangenehme Auswärtsaufgabe für die Löwen: Am Samstagabend muss das Rudel in Ostwestfalen antreten und hofft bei der Reserve von Bundesligist GWD Minden auf das erste Erfolgserlebnis in 2016. Kein leichtes Unterfangen, spielen die Jungs von Trainer Markus Ernst bisher doch eine bärenstarke Saison und belegen aktuell den vierten Tabellenplatz.

In der vergangenen Spielzeit war in Minden nichts zu holen für die Dumeklemmer. Mit einer 23:32-Niederlage kamen sie in der Ferne gehörig unter die Räder. Die Gastgeber agierten mit viel Tempo, unbekümmerter Spielweise und einer offensiven Abwehrformation, all dies wird die Löwen auch am Samstagabend erwarten. Das weiß auch Simon Breuer, der auf die Rückkehr von zumindest einem Rückraumakteur hofft: “In Minden zu spielen kann sehr unangenehm werden, wenn man die taktische Marschroute verlässt. Darauf müssen wir vorbereitet sein, deswegen bin ich froh, dass es mit Fabian Bednarzik ein wenig Entlastung geben wird.”

Die Mindener Zweitvertretung kann indes auf eine volle Kapelle bauen. Die Profis pausieren im Spielbetrieb und so werden wohl alle denkbaren Kräfte zu Einsatz kommen. Besonderes Augenmerk gilt Toptorschütze Tim Wieling (107/53 Tore) und Routinier Christopher Kunisch, wer allerdings meint hiermit seien die Mindener Stärken ausgemacht, der betritt den Holzweg. Sieben weitere Spieler haben mehr als 20 Saisontore erzielt, sodass mit Gefahr von allen Positionen ausgegangen werden kann. Anwurf der Partie ist um 19 Uhr.