Weiterer Zugang: Timo Worm neuer Löwe 20.05.2016: Weiterer Zugang: Timo Worm neuer Löwe
Neuer Löwe: Timo Worm
Mit Timo Worm begrüßt die SG Ratingen einen weiteren Zugang für die kommende Spielzeit. Der junge Rechtshänder kommt von der A-Jugend des BHC 06 und unterzeichnete einen Kontrakt bis Juni 2017. Der Kader des Rudels ist somit beinahe komplett.

Die Verantwortlichen der SG Ratingen bleiben bei den Neuverpflichtungen für die Saison 2016/2017 ihrer bisher eingeschlagenen Linie treu. Junge und ehrgeizige Spieler mit Entwicklungspotential sollen helfen, die Entwicklung der ersten Herrenmannschaft voranzutreiben, nun konnte auf diesem Weg der nächste Schritt zum Ziel getätigt werden. Timo Worm kommt in die Dumeklemmerstadt und wird hier im kommenden Jahr den Rückraum beackern: “Cool, dass es geklappt hat! Ich möchte mich bestmöglich in die Mannschaft integrieren und in der dritten Liga Fuß fassen. Das ist mein großes Ziel und die bei der SG Ratingen geschaffenen Strukturen haben mich in meinem Beschluss bestärkt, es genau hier zu versuchen”, so der Sportstudent der Sporthochschule Köln.

“Timo bringt eine gute Athletik mit und verfügt über Potential. Davon konnten wir uns im Probetraining überzeugen und sind froh darüber, dass ein weiterer junger und ehrgeiziger Spieler unseren Kader verstärkt. Insgesamt haben wir uns nun verjüngt und sind breiter aufgestellt, das macht richtig Lust auf die Saison”, geben Bastian Schlierkamp und Simon Breuer unisono ein klares Statement zur getätigten Verpflichtung. Eine letzte große Baustelle im Kader soll noch geschlossen werden: Ein aussichtsreicher Kandidat für das Tor war bereits in Ratingen, allerdings sind derzeit noch Formalia zu klären.

Zur Person: Timo Worm

Timo Worm wurde am 04.03.1997 in Menden (Sauerland) geboren. Seine Handballkarriere startete der 1,85m große Rückraumlinke bei der JSG Menden-Sauerland, über eine Zwischenstation bei der HTV Sundig/Westig begab Worm sich dann in die Talentschiede des BHC 06. Auch neben dem Handballfeld spielt der Sport für ihn eine große Rolle, studiert er doch an der Sporthochschule Köln und macht so sein Hobby zum Studienfach. Die übrig bleibende Freizeit verbringt Worm am liebsten mit guten Freunden.