Auch wenn erneut die Spieler-Anzahl mehr als dünn war, präsentierte sich die 2. Herren-Mannschaft in ausgesprochener Spiellaune beim Test-Spiel gegen die dritte Mannschaft vom ART Düsseldorf.

Am Dienstag-Abend traten die Ratinger in Düsseldorf gegen den Bezirksligisten vom ART Düsseldorf an. Zu Beginn des Spiels standen Trainer Sven Maletzki erneut nur 5 Feldspieler zur Verfügung. Nach Absprache mit ART-Coach Jens Engelen, erhielten die Gäste einen Leihspieler, bis in der 2. Halbzeit der nachgekommene Lukas Preuss zur Verfügung stand.

So kam es zu ungewohnter Aufstellung und der 17-jährige Lars Brauner aus der A-Jugend stand erstmalig auf der Mittel-Position im Angriff. Wie schon in den Spielen zuvor, stand die 6:0-Abwehr gut, obwohl Abwehr-Organisator Karsten Zastrau fehlte. Im Angriff setzte Lars Brauner immer wieder die einstudierten Spieleröffnungen an und die Ratinger hatten damit vielfach Erfolg. Der Lohn dafür war eine 17:15-Führung zur Halbzeit.

Im zweiten Abschnitt sollte das Team in der Abwehr noch mehr Akzente setzen und im Angriff gegen die 5:1-Deckung etwas ruhiger spielen. Darüber hinaus wollten die Spieler im Rückzugsverhalten zulegen, da viele Gegentreffer des ersten Abschnitts aus der schnellen Mitte und der 2. Welle erfolgten. Tatsächlich konnten die SGler, trotz 60 Minuten durchgehende Spielzeit, noch etwas zulegen. So konnte der Vorsprung ausgebaut werden und das Spiel mit 31:25 für Ratingen beendet werden.

Eine starke Leistung zeigten Helge Cleven am Kreis und Etienne Mensger aus der A-Jugend. Cleven hatte kaum Fehlwürfe und Mensger konnte mehrfach seine individuelle Klasse unter Beweis stellen. Auch Simon Bauer steigerte sich im Laufe des Spiels und kam zu einigen schönen Treffern. Darüber hinaus konnte auch Lars Brauner sich in verbesserter Form, insbesondere im Abschluss, als zuletzt gegen SFD präsentieren.

Jetzt bleibt noch die Hoffnung, dass bald alle Spieler wieder an Bord sind und dadurch alle Spieler mehr Erholungszeit bekommen. Die nächste Gelegenheit dazu haben die Ratinger bereits am Wochenende. Da treten sie auf einem Turnier in Solingen bei der TG Burg an.