Auch am Sonntag, den 28.Oktober, gelang es der 2.Damenmannschaft nicht, unter der Regie ihres neuen Trainers, Daniel Hartz, in eigener Halle die DJK TuSA zu besiegen. Hinzu kamen noch vor Spielbeginn Komplikationen, da der Schiedsrichter vergeblich auf sich warten ließ. Man einigte sich schlussendlich, um überhaupt spielen zu können, auf Michaela Schlierkamp, die das Spiel souverän pfiff.

Nach der, durch das Fehlen des angesetzten Schiedsrichters entstandenen Verzögerung wurde das Spiel nun doch endlich angepfiffen. Schnell wurde jedoch klar, dass dies kein leichtes Spiel für die SG werden würde, denn die Gegnerinnen konnten zügig einen Vorsprung erarbeiten und Tor um Tor davonziehen.
Diesen, von den Düsseldorferinnen schnell erworbenen Vorsprung, gelang es leider im restlichen Spielverlauf nicht mehr aufzuholen. Man konnte ihn lediglich noch einige Male verkürzen, musste aber nach einem Pausenstand von 7:12, einen relativ deutlichen Endstand von 14:28 hinnehmen.

Trotz der am Ende deutlichen Niederlage freut sich das Team auf das Spiel am kommenden Wochenende in Unterrath und wer weiß, ob nicht dort schon die ersten Punkte auf die 2.Damen der SG warten ?!

Von Wachtmeister – Meschig (6), Kaets, Niermann (2), Wiegand (1), Lassalle, Czichon (3), Kaul, Hahn, Sterk