Am Wochenende musste die F2 der SG Ratingen bei ihrem zweiten Rückrundenspiel nach Zons. Um 15.30 Uhr ging es in der Sporthalle Hackenbroich dann auch schon rund. Die Damen waren zwar mit nur einem Auswechselspieler relativ knapp besetzt, aber alle freuten sich auf das Spiel und wollten den ersten Sieg einfahren.

Nachdem in den ersten Minuten keine Mannschaft den Ball im Tor versenken konnte, gelang es der SG den ersten Treffer des Spiels zu erzielen. Doch dann ging es Schlag auf Schlag, Zons konterte und konnte sich mit 2 Toren absetzen.
Beide Teams standen gut in der Abwehr, sodass nicht besonders viele Tore in den ersten 30 Minuten des Spiels erzielt werden konnten.
Bis zur Pause schafften es die Gegner trotzdem, sich mit einem 9:7 minimal abzusetzen.

Doch ein 2-Tore-Rückstand entmutigte die SG-Mädels keines Wegs! Nach der Pause drehte man enorm auf, Tor um Tor verringerte man den Abstand. Schnelle Angriffe und platzierte Würfe aus der zweiten Reihe ermöglichten sogar eine Führung für das Team von Daniel Hartz.
Zehn Minuten vor Schluss zeigte die Anzeigetafel ein toll erkämpftes 14:16 für die SG!
Hierzu hatte jede einzelne Spielerin beigetragen. Petra von Wachtmeister im Tor beispielsweise hielt den Mädels den Rücken frei und parierte einen Wurf nach dem anderen. Susanne Kaul konnte gegen Zons mit ihrer Abwehrleistung glänzen und ließ so manche Gegenspielerin verzweifeln.
Ebenso Angela Brauner im Mittelblock, an ihr kam weder der gegnerische Kreisläufer noch ein Rückraumspieler vorbei.

Nun ja das Problem am Sonntag was dann allerdings die Zeit. Ein Handballspiel ist nicht schon nach 50 Minuten gewonnen und allmählich schwanden bei den Mädels die Kräfte. Verena Meschig knallte zwei Großchancen gegen die Latte und sofort nutzten die Gegner die sich bietende Gelegenheit. Die Abwehr wurde einige Male überrannt und Zons kam zu schnellen Toren. Es kam zum 16:16.

Die SG nahm das Time-Out, man versuchte sich noch mal zu sammeln, letzte Reserven zu mobilisieren und zumindest einen Punkt zu sichern – doch vergebens.
Im Angriff wollte kein Ball mehr ins gegnerische Tor und Zons gelang es, sich mit zwei Treffern abzusetzen. Die letzten Minuten spielte die Zeit nun für Zons, und die SG musste die bittere, knappe Niederlage hinnehmen.

Das nächste Spiel ist erst am 24.2.13, erneut in gegnerischer Halle, gegen die Mannschaft der DJK TuSA.

Von Wachtmeister – Meschig (11), Kaets, Kaul, Moll, Brauner, Hahn (4), Schwarz (1)