A-Jugend beginnt die Qualifikation zur neuen JBLH-Saison 19.05.2014: A-Jugend beginnt die Qualifikation zur neuen JBLH-Saison

Am vergangenen Wochenende fing für die A-Jugend nach vierwöchiger Vorbereitung die Qualifikation zur neuen neuen JBLH-Saison an.

Die erste Hürde auf dem Weg in die Jugend Handball-Bundesliga 2014-2015 war die Kreisqualifikation in Düsseldorf. Hier trafen die Junglöwen in Turnierform zunächst auf die A1 des ART Düsseldorf, des Neusser HV und des TV Ratingen.

Während sich die SG Ratingen gegen den ART noch mit 10:11 geschlagen geben musste, schaffte die Mannschaft um das Trainergespann Leszek Hoft und Jens Engelen mit einem 16:6 gegen den Neusser HV und einem 13:4 gegen den TV Ratingen die wichtigen Punkte um die Endrunde am Sonntag zu erreichen.

“Im ersten Spiel hatten wir noch Schwierigkeiten, da merkte man schon, dass wir vier Wochen lang kein Pflichtspiel hatten. Alle waren etwas unsicher wo sie stehen, doch in den folgen Partien konnten die Spieler dann ihre Leistung abrufen”, so Trainer Jens Engelen.

Für die A2 der Junglöwen lief es indes nicht ganz so gut. Nach einer 10:15 Niederlage gegen die A2 des ART Düsseldorf schaffte die Mannschaft von Etienne Mensger und Lino Glöckler zwar noch ein 18:17 gegen die HSG Eller, doch die 8:14 Niederlage gegen den TuS Reuschenberg bedeutete aufgrund des direkten Vergleiches das Ausscheiden.

Die A1 hielt somit in der Endrunde am Sonntag die rot-blauen Fahnen hoch und musste in der dann zu absolvierenden 6er Gruppe unter die ersten drei kommen. Mit Siegen gegen die HSG Eller (25:5), TuS Reuschenberg (20:10) und ART Düsseldorf A2 (19:11) war dies jedoch ohne Gefahr – was gleichbedeutend mit dem Einzug in die nächste Runde ist.

Trainer Jens Engelen: “Am Sonntag war noch einmal eine deutliche Steigerung zu erkennen. Die Jungs haben gut gearbeitet und nichts anbrennen lassen. Letztendlich musste dies auf dem Weg zu unserem Ziel aber auch so sein, die Kreisqualifikation durfte keine Hürde darstellen. Das wird am nächsten Wochenende schon ganz anders, hier wird jede Partie ein Endspiel und wir müssen die anstehende Woche dazu nutzen, um uns optimal vorzubereiten.”

Gespielt wird am 24./25.05. gegen die Teams des BHC Solingen, TV Aldekerk, Kettwiger TV, ART Düsseldorf sowie der Wölfe Niedderrhein. Im Modus Jeder-gegen-Jeden müssen die Junglöwen erneut unter die ersten drei kommen um in die nächste Runde zu gelangen.