Gegen Ahlen wollen Löwen punkten 18.10.2016: Gegen Ahlen wollen Löwen punkten
Lars Jäckel will mit dem Rudel einen Sieg einfahren
Im siebten Saisonspiel wollen die Löwen endlich doppelt Punkten. Gegen die Ahlener SG wollen die Löwen im vierten Heimspiel den Bock umstoßen. Der Aufsteiger aus der Oberliga Westfalen kommt allerdings mit einer breiten Brust und der Aufstiegseuphorie in die Höhle der Löwen. Mit 4:8 Punkten verweilen die bisher auf Platz neun der Tabelle.

“Es läuft schon vieles besser, wir machen stetig Fortschritte. Aber wir können so langsam auch mal einen Sieg gebrauchen, um die Moral weiter zu stärken.” Simon Breuer sieht seine Jungs auf dem richtigen Weg. Auch in Lemgo waren die keinesfalls chancenlos, präsentierten sich gut und kampfbereit. Auch, als das Spiel entschieden war, hörten die Löwen nicht auf zu beißen. Dennoch, für das Selbstvertrauen wäre ein Sieg des Rudels immens wichtig: “Wir haben so viele junge Spieler, zwei Punkte gäben ihnen einen echten Schub.”

Doch davor warten sechzig Minuten großen Kampfes. Der Aufsteiger aus Ahlen ist ordentlich gestartet und wird auch in Ratingen versuchen, möglichst viel Abstand zur unteren Tabellenregion aufzubauen. Helfen soll nicht nur die Treffsicherheit von der Siebenmeterlinie, die Marvin Michalczik (33/25 Saisontore) an den Tag legt, sondern auch der Einsatz der bundesligaerfahrenen Spieler Björn Wiegers und Matthes Rogowski. Die ASG konnte die letzten drei Begegnungen nicht gewinnen, jeweils knappe Niederlagen standen zu Buche. Auch der Aufsteiger will also unbedingt ein Erfolgserlebnis.