Reserverudel macht es spannend 18.04.2016: Reserverudel macht es spannend
13 Buden: Bastian Schlierkamp
Die zweite Herrenmannschaft der SG Ratingen behält ihre weiße Weste auch nach dem Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten in Neuss. Der Sieg fiel am Ende allerdings denkbar knapp aus, was nach einer guten ersten Halbzeit so nicht zu erwarten war.

Das Reserverudel reiste am späten Sonntagnachmittag lediglich mit zwei Auswechselspielern und einem zusätzlichen Torwart über den Rhein. Demgegenüber stand ein komplettes Neusser Team, das sichtbar motiviert war das Spiel gegen den designierten Aufsteiger zu gewinnen. Doch von Beginn an waren die Löwen hellwach und ließen die Emotionen der Gastgeber schnell erkalten. Angetrieben vom überragenden Bastian Schlierkamp wuchs der Vorsprung von 0:3 über 1:6 bis auf 2:9 an und es waren gerade einmal 15 Minuten gespielt. Die Mannschaft von Leszek Hoft spielte sich eine Torchance nach der anderen heraus und nutzte diese konsequent aus. Beim 5:15 aus Sicht der Gastgeber stand das erste Mal ein zweistelliger Vorsprung auf der Anzeigetafel.

Eine doppelte Unterzahl kurz vor der Halbzeitpause nutzten die Neusser allerdings um das Ergebnis mit 10:17 ein wenig freundlicher zu gestalten. Für viele Zuschauer in der Halle war es nicht denkbar, dass diese SG in der zweiten Hälfte noch einmal einbrechen sollte – zu souverän war bis dahin die Vorstellung der Männer in Blau.

Mit dem Anwurf erhöhte die SG den Vorsprung direkt auf acht Tore, ließ aber in der Folge die Konsequenz im Abschluss vermissen. Tor um Tor schmolz die komfortable Führung dahin, bis Trainer Hoft beim Stande von 18:20 nach 43 Minuten eine Auszeit nahm. Diese brachte allerdings nicht die erwünschte Wirkung denn seine Jungs brachten sich zwar weiterhin in hervorragende Wurfpositionen, scheiterten dann aber reihenweise am Keeper der Neusser. Ein vier-Tore-Vorsprung bei noch acht zu spielenden Minuten, sollte eigentlich die verlorengegangene Sicherheit zurück in das Angriffsspiel der SG bringen – tat es aber nicht.

Trotz der herausragende Leistung von Torhüter Hoffend-von Knobloch stand kurz vor Abpfiff ein 24:24 auf der Anzeigetafel und die Halle tobte. Das Reserverudel kam noch einmal im Ballbesitz und hatte 30 Sekunden Zeit das Spiel noch für sich zu entscheiden um die weiße Weste zu wahren. Bastian Schlierkamp übernahm Verantwortung und erzielte mit seinem 13. Treffer an diesem Abend die letzte und entscheidende Führung. Im Lager der SG war man nach dem Schlusspfiff natürlich äußerst froh auch in einem engen Spiel über die kämpferische Schiene zum Sieg zu kommen.

Am nächsten Samstag (Anpfiff 14:45 Uhr) findet das letzte Spiel für die Reservelöwen in der Bezirksliga statt. Abermals geht die Reise auf die andere Rheinseite, wenn man im Auswärtsspiel gegen den Meerbuscher HV den letzten Sieg der Saison holen möchte.

SG Ratingen: Hoffend-von Knobloch, Zielke (beide Tor); Lindner, Jahan Baksh 4, Ditzhaus 1, Brünink, Schlierkamp 13, Schult 4, Giesewski, Oppitz 3