1. Damen mit einer guten Vorstellung gegen Unterrath 17.02.2016: 1. Damen mit einer guten Vorstellung gegen Unterrath

Im Spiel vor der Karnevalspause ging es für unsere 1. Damenmannschaft noch einmal gegen die 1. Damen der SG Unterrath. Durch Verletzungen mittlerweile auf 8 Spielerinnen dezimiert, traten unsere Löwinnen dennoch wie immer hochmotiviert zu diesem Auswärtsspiel an.

Die Taktik für das Spiel war von Anfang an klar – über ein gutes und variables Abwehrspiel sollte die Grundlage für die Offensive geschaffen werden. So startete die SG Ratingen mit einer offensiven 4:2 Deckung, wobei die Halbpositionen von Beginn an eine Manndeckung spielten. Diese Überraschung sorgte vor allem in den ersten Minuten für eine gute Abwehrleistung auf Seiten Ratingens. Die Abwehr der SG Unterrath war ebenfalls sehr offensiv – wenn auch nicht mit Manndeckung – aufgestellt. Die dadurch entstehenden Räume konnten unsere Damen aber ebenso gut nutzen – so stand es nach wenigen Minuten 4:6 für die SG Ratingen.

In den anschließenden Minuten konnte sich Unterrath mehr und mehr auf die offensive Deckung einstellen. So blieb es bei einem engen Spiel, bei dem Unterrath allerdings mittlerweile knapp in Führung lag (Zwischenstand 11:10). In den letzten Minuten der ersten Hälfte mussten sich unsere Löwinnen aufgrund eines verletzungsbedingten Wechsels noch einmal neu sortieren. Dies sorgte dafür, dass Unterrath den bis dato knappen Vorsprung ausbauen konnte – Halbzeitstand 16:11.

Mit dem Vorsatz, nach der Pause genauso wie in den ersten Minuten zu spielen, ging die SG Ratingen wieder aufs Feld. Jedoch erwischte sie leider einen schlechten Start. Die SG Unterrath hatte sich mittlerweile sehr gut auf die 4:2 Deckung eingestellt und wusste die Räume entsprechend zu nutzen. In der Offensive ging für Ratingen dafür umso weniger. Das Offensivspiel wirkte in den ersten Minuten sehr statisch. Die Folge davon war ein Neun-Tore-Vorsprung für die Gastgeber (Zwischenstand 21:12).

Doch die SG Ratingen reagierte entsprechend: Nach einer Auszeit kam nun wieder mehr Bewegung in den Angriff und auch die Abwehr stabilisierte sich nach Umstellung auf die eingespielte 6:0 Deckung. Nach einem zwischenzeitlichen 26:17 setzten die Löwinnen so sogar noch zu einer Aufholjagd an und verringerten den Abstand auf ein 26:22. Nach 60 Minuten hieß es dann allerdings doch 27:22 für die SG Unterrath. Nichtsdestotrotz kann die 1. Damen sehr zufrieden mit dieser sportlichen und moralischen Leistung sein und so auch positiv und hochmotiviert wieder in die nächsten Spiele gehen.

Es spielten: Nick, Brakmann, Fechtner, Fuchs, Kaul, Glöckler, Schlierkamp, Kieslich