Arbeitssieg zum Jahresende 16.12.2015: Arbeitssieg zum Jahresende
Traf zweistellig: Peter Ghiea
Am frühen Samstagabend schließt die Dritte das Jahr 2015 mit einem Sieg gegen Eller 09 versöhnlich ab. Nach zwei bitteren Niederlagen gegen den Tabellenletzten und den Tabellenführer der Kreisliga, sollte ein Sieg her. Doch die Vorzeichen waren mehr als ungewöhnlich: Kein Kreisläufer, die rechte Seite nur mit 2 Mann besetzt, dafür aber 5 Linkshänder.

Dank der beiden hervorragend aufgelegten Torhüter Ben de Witte und Thomas Gehrmann konnte auch die Rumpfmannschaft endlich wieder  Punkte einfahren. Nach einem verschlafenen Start und einem Rückstand von 0:2 wurde die Mannschaft wach und besann sich auf ihr Können. Der Gegner hingegen versuchte durch den Einsatz von drei Torhütern das Spiel zu drehen, doch alle drei konnten den Angriffen der Löwen aus Ratingen nichts entgegensetzten. Die an den Kreis verschobenen Rückraumschützen haben gekonnt Platz für die anderen Mitspieler geschaffen. „Es macht Spaß am Kreis zu spielen“, so Thorsten Junckers, der eigentlich etatmäßiger Rückraumspieler ist. Leider war die zweite Halbzeit nicht mit der ersten zu vergleichen. Die Fehler der Vorwochen schlichen sich wieder ein und so wurde so mancher Angriff zu hastig abgeschlossen oder schlichtweg am Tor vorbei geworfen. Dank der harmlosen Angriffe der Elleraner blieb es letztendlich bei einem 20:17 Erfolg für die Dummerklemmer.

Besonders hervor zu heben ist Peter Ghiea, der mit 10 Toren den Erfolg der Mannschaft mit zu verantworten hat. Trainer Andreas Wirtz zum Spiel: “Es war ein Arbeitssieg, der aber gezeigt hat, dass meine Mannschaft auch mit einer ungewöhnlichen Besetzung gut spielen kann.”