Löwen heute in Lemgo gefragt 16.10.2016: Löwen heute in Lemgo gefragt
Der Löwen-Rückraum 2016/2017
Nach dem ersten Punktgewinn in der Vorwoche steht für die Löwen eine schwere Aufgabe an. Eine der längsten Auswärtsfahrten des Jahres führt das Rudel nach Ostwestfalen, wo man sich der Bundesligareserve des TBV Lemgo stellen muss. Die Lipperländer haben noch kein Spiel verloren und stehen auf Platz vier der Tabelle.

Es hatte zwar lange gedauert und am Ende wäre vielleicht sogar mehr drin gewesen, als der erste Punkt auf dem Dumeklemmer-Konto verbucht wurde überwog schließlich doch die Erleichterung. Die neu formierte Mannschaft von Spielertrainer Simon Breuer brauchte dringend ein Erfolgserlebnis und möchte diese Erfahrung nun mit nach Lemgo nehmen. Weiterhin sitzen die Löwen nämlich am Ende der Tabelle fest, das erwartet schwere Auftaktprogramm erwies sich tatsächlich als Mammutaufgabe. Nun kommt das nächste Team aus der oberen Tabellenhälfte. Mit nur einem einzigen Punktverlust gegen den TuS Volmetal sind die Gastgeber exzellent in die Runde gestartet, haben die SG Schalksmühle/Halver mit 28:16 deklassiert und zuletzt sogar Aufstiegsfavorit Krefeld in eigener Halle besiegt. Da muss viel passen für die Löwen um zu punkten.

Da kann es nicht schaden, mit beinahe voller Kapelle nach Ostwestfalen zu reisen. Alle Akteure sind fit und einsatzbereit, lediglich Ben Schütte ist nicht mit von der Partie. Breuer erwartet indes von seinem Team, dass es ruhig und souverän agiert: “Wir haben einen starken Gegner vor der Brust, der sicherlich den nächsten Sieg einfahren will. Wir können aber bestehen, wenn wir Selbstbewusstsein in unsere Aktionen legen und eine starke Abwehr-Torwart-Kombination stellen. Wenn dazu noch Tempo und Übersicht kommt, können wir auf Augenhöhe agieren.” Anpfiff der Partie ist am heutigen Sonntag, 17 Uhr.