Löwen beklagen schwere Verletzung 15.09.2015: Löwen beklagen schwere Verletzung
Fällt mit einem komplizierten Fingerbruch länger aus: Mathis Stecken
So richtig gemerkt hat es keiner, dennoch brachte die Röntgenuntersuchung direkt nach Spielschluss die traurige Gewissheit. Mathis Stecken verletzte sich bei einer Parade in der Partie gegen Minden so schwer am Finger der rechten Hand, so dass eine Operation unumgänglich wurde. Diese ist am frühen Dienstagmorgen bereits erfolgt und der Torhüter des Löwenrudels konnte das Krankenhaus schon wieder verlassen. Seine Rückkehr auf die Platte wird sich hingegen noch hinziehen, in etwa sechs Wochen soll Stecken wieder das Training aufnehmen dürfen.

“Das nennt man wohl eine Hiobsbotschaft. Unsere beiden Torhüter haben im Laufe der Saison angedeutet, dass sie ein gutes Gespann in der dritten Liga sein können. Dass Mathis nun so lange auszufallen droht, ist bitter für ihn und für uns als Mannschaft. Zum Glück haben wir uns vor Rundebeginn breiter aufgestellt und Malte wird nun die Hauptlast tragen.”, zeigt sich Bastian Schlierkamp gezeichnet ob der Schwere der Verletzung. Ganz auf sich allein gestellt wird Malte Jaeger allem Anschein nach aber nicht sein. Aller Voraussicht nach konnte bereits ein geeigneter Kandidat gefunden werden, der keine lange Eingewöhnungszeit benötigt und bis zur Wiedergenesung Steckens Malte Jaeger unterstützen wird. Nähere Informationen folgen.