Derbykracher zum Auftakt: SG vs. NHV 15.01.2016: Derbykracher zum Auftakt: SG vs. NHV
Einsatz fraglich: Arthur Giela
Das Jahr beginnt für das Löwenrudel gleich mit einem echten Kracher. Zum Auftakt in 2016 gibt der Neusser HV seine Visitenkarte in der Höhle der Löwen ab und wird alles daran setzen, beide Punkte zu entführen. An der Seitenlinie betreut die Gäste seit der vergangenen Woche Ceven Klatt, nachdem die Mannschaft zwischenzeitlich von Jens Sieberger übernommen worden war. Somit zeichnet sich nun der dritte Coach in einer Saison für den Neusser HV verantwortlich.

Der NHV war mit großen Erwartungen in die laufende Spielzeit gestartet und hatte sich prominent verstärkt. Gleich drei zentrale Akteure wurden vom Aufsteiger in die zweite Bundesliga TuS Ferndorf verpflichtet und der ohnehin schon starke Kader weiter aufgewertet. Allein die Ergebnisse stimmten nicht, und so rangieren die Neusser auf einem an den Erwartungen gemessenen ausbaufähigen neunten Rang. Erfolgreichster Torschütze ist Christopher Klaasmann, der seit Jahren seine Torgefährlichkeit unter Beweis stellt und bereits 81 Saisontore erzielt hat. Das aber von vielen weiteren Positionen Gefahr droht, beweist dass sechs (!) seiner Teammitglieder über 30 Tore werfen konnten.

Die Löwen tun gut daran, sich auf das eigene Spiel zu fokussieren. Nach wie vor verfügen Simon Breuer und Richard Ratka über einen kleinen Kader und nur einen Linkshänder, so dass das Hauptaugenmerk wieder einmal auf die Defensive gelegt wird. Die hatte zuletzt gut funktioniert und soll auch gegen Neuss den Grundstein für ein erfolgreiches Spiel darstellen. Dickste Fragezeichen stehen hinter dem Einsatz von Arthur Giela und Fabian Bednarzik, so dass den arg gebeutelten Dumeklemmern trotz des Tabellenstandes die Außenseiterrolle zukommt.