Auftaktsieg der Löwen gegen die TSG Benrath 14.09.2015: Auftaktsieg der Löwen gegen die TSG Benrath
Erfolgreiche Ansprache – erster Sieg. Unsere “Zwote”
Mit einer in Phasen guten Leistung konnte die zweite Mannschaft der SG Ratingen den Saisonauftakt mit einem 36:21 Auswärtssieg bei der TSG Benrath erfolgreich gestalten. Auch ohne Jens Engelen und Oliver Brünink konnte Trainer Leszek Hoft eine Mannschaft aufbieten, die von Anfang an heiß auf die ersten zwei Punkte der Saison war.

Die TSG Benrath ging zwar mit 1:0 in Führung, doch das sollte für den restlichen Samstagnachmittag auch das einzige Mal so gewesen sein. Über eine massive Abwehr konnten sich die Löwen schnell auf 1:4 und 3:9 absetzen. Bis dahin wurden bereits einige klarste Chancen im Angriff liegen gelassen und so konnte man sich nie ganz sicher sein, dass das Spiel nicht doch noch kippen könnte. Dass dieser Hintergedanke nicht völlig unbegründet war, zeigte sich dann im weiteren Spielverlauf. Benrath konnte über leichte Tore vom Kreis und den Außen auf 8:11 verkürzen und Trainer Hoft sah sich gezwungen seine Jungs mit einer Auszeit wieder in die Spur zu bringen.Diese zeigte Wirkung – Gegenstoßtore, sowie überlegte Abschlüsse von Salim Jahan Baksh am Kreis ließen einen 5:0 Lauf der Ratinger folgen. Mit einer komfortablen Führung von 18:11 ging man somit in die Pause.

Die Erkenntnis, zu viele Chancen leichtfertig vergeben und in der Abwehr besonders auf den Außenpositionen nicht konzentriert genug gedeckt zu haben, machte sich während der Ansprache von Trainer Hoft breit. Die Marschroute für die zweite Hälfte hieß dementsprechend, mehr Konzentration beim Abschluss sowie konsequentere Deckungsarbeit, um die Punkte nicht mehr abgeben zu müssen. Wenige Minuten waren dann im zweiten Ablauf gespielt und so manch einer auf der Tribüne und der Bank der SG rieb sich beim Blick auf die Anzeigetafel verwundert die Augen. Dort stand aus Sicht der SG nur noch ein 21:17 und die Art und Weise wie verteidigt wurde, konnte weder dem Trainer noch den Spielern gefallen.

Was dann jedoch folgte war eine beeindruckende Vorstellung der konditionellen Stärke des Reserverudels. Über einen ganz starken Innenblock, geführt von Jan Holtgrave, konnten die schnellen Außen Daniel Laag und Simon Bauer immer wieder zu leichten Toren gelangen. Ein 12:0 Lauf stellte die Kräfteverhältnisse in der Halle an der Koblenzer Str. dann wieder klar und das Ergebnis auf 33:17. Die letzten Minuten plätscherten so dahin und so gingen die ersten zwei Punkte, der frisch gestarteten Bezirksligasaison, an die SG Ratingen.

Trotz des Kantersiegs bleibt dem Team von Leszek Hoft noch einiges an Arbeit, um auch in den kommenden Wochen gegen stärkere Mannschaften bestehen zu können. Weiter geht es am kommenden Samstag mit dem ersten Heimspiel gegen Aufsteiger SG Unterrath 2.

SG Ratingen: Hoffend von Knobloch, Zielke – Holtgrave 5, Lindner 2, Bauer 7, Schlierkamp 1, Laag 3, Remy, Giesewski 2, Holtmann 1, Müller 8, Jahan Baksh 7