Sieg – Meister – Aufstieg 14.03.2016: Sieg – Meister – Aufstieg
Meister: Die zweite Herrenmannschaft
Die zweite Mannschaft der SG ist nach einem 30:24 Heimsieg über den SV Wersten vorzeitig in die Landesliga aufgestiegen. Mit dem Abpfiff der Partie kannte der Jubel in der Halle an der Gothaer Str. keine Grenzen mehr und die Spieler fielen sich in die Arme – wohl wissend, dass sich die harte (Trainings-) Arbeit der letzten Monate gelohnt hatte.

Erneut begann Leszek Hoft das Spiel mit drei A-Jugendlichen in der Anfangsformation und erneut sollte die Angriffsleistung deutlich konzentrierter bleiben als die Defensivleistung. Außenspieler Maik Ditzhaus verwandelte seine ersten drei Torwürfe von außen und brachte seine Farben nach einer guten Viertelstunde das erste Mal mit drei Treffern zum 7:4 in Front. Doch die Gästen ließen sich nicht beirren und spielten ihren Stiefel gekonnt runter. Nach einer Auszeit der SG stabilisierte sich die Abwehr und leichte Gegentreffer konnten vermieden und in eigene Tore umgewandelt werden. Torhüter Hoffend-von Knobloch war nun voll da und ließ die Gegner immer wieder beim Torabschluss verzweifeln. Ergebnis einer konzentrierten zweiten Hälfte im ersten Spielabschnitt war die 17:11 Halbzeitführung.

Kurz nach der Pause stellte die SG den Spielstand auf 22:13, hatte die Partie innerlich anscheinend schon abgehakt und die Gedanken bereits bei den abendlichen Feierlichkeiten. Es folgte ein 6:0 Lauf der Werstener und wenn man die Blicke des Trainers richtig deutete war er sichtlich erbost über die Leistung seines Teams. Die anschließende Auszeit war folgerichtig und brachte auch den gewünschten Effekt. Angetrieben von den starken Außenspielern aus der A-Jugend, setzte sich der Gastgeber wieder entscheidend ab und konnte ab der 54. Minute, beim Stand von 27:20, schon mal langsam die Meistershirts auspacken.

Nach der Osterpause verbleiben dem designierten Aufsteiger noch drei Spiele bevor es dann im Spätsommer außerhalb der Kreisebene weitergeht. Der Aufstieg wurde mit einem Kabinenfest und weiteren Kaltgetränken in der Düsseldorfer Altstadt gefeiert. Das Team dankt den zahlreichen Zuschauern, die am Samstag den Weg in die Halle gefunden haben.

SG Ratingen: Hoffend-von Knobloch, Zielke (beide Tor), Schult, Gisewski, Bauer, Jahan Baksh 3, Ditzhaus 5, Achenbach 1, Schlierkamp 8, Nitzschmann 6, Zeidler 5, Lindner 1, Oppitz, Zarnekow