Kracher zum Jahresbeginn: Neusser HV 14.01.2017: Kracher zum Jahresbeginn: Neusser HV
Wird wieder beherzt zupacken: Fabian Zarnekow
Einen leicht verspäteten Neujahrskracher erwarten die Löwen am Samstagabend. Mit dem Neusser HV gastiert der bis dato ungeschlagene Spitzenreiter der 3. Liga West in der Höhle der Löwen. Die Jungs von Ceven Klatt haben eine überragende Hinrunde hingelegt und neben vierzehn Siegen auch ein Unentschieden beim ärgsten Konkurrenten Eintracht Hagen geholt.

Als beide Teams zu Saisonbeginn am ersten Spieltag aufeinandertrafen, schwang viel Ungewissheit mit. Das knappe 24:21 für die Gastgeber sollte sich im Laufe der Hinrunde als richtungsweisend herausstellen. Der NHV steigerte sich von Spiel zu Spiel und wurde der Rolle als Geheimfavorit gerecht, während die Löwen von Beginn an zu kämpfen hatten. Nun, gute vier Monate später haben sie die Vorzeichen verstärkt und alles andere als ein deutlicher Gästesieg wäre eine faustdicke Überraschung.

Der NHV hat in den bisherigen 15 Spielen eine beeidruckende Entwicklung gezeigt. Die neu zusammengestellte Mannschaft fand mit jedem Sieg mehr zueinander, lebt von der Breite des Kaders und der hohen individuellen Qualität. So verwundert der erste Platz wenig, der auch Dank der besten Defensive der Liga zustande gekommen ist. Nur 365 Gegentore bedeuten einen Schnitt von kaum mehr als 24 Gegentoren pro Spiel. Den Rest besorgt die brandgefährliche Offensive, in der jeder Akteur zu jeder Zeit immense Torgefahr ausstrahlt. Ein wenig heraus ragen Christopher Klasmann (101/22) und Daniel Pankofer (86/34).

Die Löwen wollen unterdessen das Spiel nutzen, um sich für den weiteren Kampf um den Klassenerhalt zu wappnen. Wieder mit dabei ist seit Jahresbeginn Johann Oesterwind, der abwehrstarke Linkshänder hat seine Rücken-OP überstanden und wird nun Schritt für Schritt zu alter Stärke zurückfinden. Aber auch ein brandneuer Löwe wird voraussichtlich sein Debut feiern, Bastien Arnaud kam vom ART Düsseldorf und soll Damian Janus in Angriff und Abwehr ersetzen.