Junglöwen der B-Jugend mit neuem Team – und neuem Sponsor 13.11.2014: Junglöwen der B-Jugend mit neuem Team – und neuem Sponsor
Neu im Löwenrudel: Yannick Nitzschmann
Junge Löwen sind vor allem eins: hungrig. Und genau diese Eigenschaft kommt der B-Jugend des Löwenrudels auch in dieser Saison zu Gute. Die neue Mannschaft unter dem „alten“ Trainergespann Etienne Mensger und Lino Glöckler hat sich selbst ambitionierte Ziele gesetzt und möchte in der laufenden Saison in der Oberliga Niederrhein für Furore sorgen.

Dabei ist vor allem eine Tatsache für die junge SG Ratingen erfreulich, die mit der Zeit eine Selbstverständlichkeit werden soll. Mit Jan von Wachtmeister und Martin Herzog stehen zwei Spieler im Kader der Junglöwen, die bereits seit den Anfangstagen in der Spielgemeinschaft dem Handballsport nachgehen. Schon ihre vierte Saison bestreiten Jan und Martin im rot-blauen Dress und sind somit zwar noch lange keine Senior-Löwen, länger dabei kann aber kein Rudelmitglied sein.

Doch auch neue Spieler wie Yannik Nitzschmann, Felix Passlick, Clemens Oppitz, Patrick Achenbach und Kenneth Hubicki sind zum Team gestoßen und finden unter den wachsamen Traineraugen und den 4-mal wöchentlich stattfindenden Trainingseinheiten sehr gute Voraussetzungen, um sich bestmöglich individuell und in der Gemeinschaft auf der Platte weiterzuentwickeln. Ein Indiz hierfür ist sicherlich auch die große Präsenz der Junglöwen bei der letztjährigen Stadtauswahl. Auf diesen Leistungen soll aufgebaut werden. Und das Duo Mensger/Glöckler sieht sein Team auf einem guten Weg und scheuen nicht die eigene Weiterentwicklung, denn beide erlangen derzeit ihre C-Trainerlizenz. Unterstützt werden sie dabei von A-Lizenz-Inhaber Leszek Hoft, der unter anderem mit einer wöchentlichen Individualtrainingseinheit die Entwicklung der Spieler begleitet.

Doch ohne die Unterstützung von außerhalb wäre dies nur schwer möglich. Umso erfreulicher kann an dieser Stelle die seit dieser Saison eingegangene Partnerschaft mit dem Unternehmen Halka bekanntgegeben werden, dessen Name seither die Brust der Junglöwen schmückt. Das in Gelsenkirchen ansässige Unternehmen ist spezialisiert auf Feuerfestbau. Hier weiß man also wie es geht, cool zu bleiben auch wenn es heiß her geht. Eine Eigenschaft die in diesem Jahr auch die Junglöwen lernen sollen.