“Essgold” präsentiert Nikolai Lenz 13.04.2014: “Essgold” präsentiert Nikolai Lenz

Der Kader der SG Ratingen nimmt weiter Konturen an. Für die kommende Spielzeit konnten die Dumeklemmer unabhängig von der zukünftigen Ligenzugehörigkeit den 23-jährigen Nikolai Lenz verpflichten. Damit stellt sich bereits die zweite punktuelle Verstärkung im Rudel vor, welches in seiner bisherigen Konstellation beinahe unverändert bleibt.

Der gebürtige Essener Lenz begann seine Handballkarriere in seiner Heimatstadt. Bei der DJK Winfried Huttrop durchlief der Rückraumspieler die Jugendabteilung, bevor er den Sprung in den Seniorenbereich bei der Zweitvertretung des TuSEM Essen wagte. Bereits in dieser Frühphase  kreuzten sich die Wege Lenz‘ mit vergangenen und zukünftigen Mitspielern des Löwenrudels, zu denen neben Ex-Löwe Max Seidel auch Damian Janus und Mathis Stecken gehören. So wird er sich nicht auf ein völlig unbekanntes Team einlassen müssen.

Vom wurfgewaltigen Rechtshänder versprechen sich die Verantwortlichen der SG den Zugewinn einer weiteren Alternative auf der spärlich besetzten Halblinksposition. „Nach seiner Rückkehr von einem Auslandssemester in den USA konnte Niko in der Rückrunde bei seiner alten Mannschaft an vorher gezeigte Leistungen anknüpfen. Er ist ambitioniert, ehrgeizig und jung. Diese Parallele zu unserem anderen Neuzugang Mathis Stecken ist kein Zufall, auch er passt außerordentlich gut in unser Konzept.“, erläutert Bastian Schlierkamp die Beweggründe für die getätigte Verpflichtung.

Und auch Lenz ist von seinem Entschluss, den nächsten Schritt zu wagen, vollends überzeugt: „Ich freue mich sehr auf das Handballspielen in diesem ambitionierten Verein. Viele zukünftige Mitspieler kenne ich aus den letzten Jahren und ich bin mir sicher, dass ich mich hier zusammen mit der gesamten Mannschaft weiterentwickeln kann.

Zur Person: Nikolai Lenz, geboren am 9.10.1990, lebt derzeit in Essen und absolviert ein Wirtschaftsingenieursstudium an der Ruhr-Uni Bochum. Nach dem Durchlaufen der Jugendabteilung der DJK Winfried Huttrop spielte Lenz zunächst für eine Saison beim TuSEM Essen II, um in den folgenden drei Jahren für den Kettwiger TV auf Torejagd zu gehen. In dieser Zeit hat er sich den Ruf als durchsetzungs- und wurfstarker Rückraumspieler erworben. Ab dem 1.7.2014 wird Lenz für mindestens ein Jahr das Löwentrikot tragen und im Rudel seine handballerische Entwicklung vorantreiben.