4. Herren: Siegreicher Jahresauftakt! 13.01.2016: 4. Herren: Siegreicher Jahresauftakt!
Starker Rückhalt im Tor: Frank Koch
Die Vierte kann also doch noch punkten: Das Team hat die intensive Vorbereitungszeit zum Jahreswechsel bestens für den Start ins neue Jahr genutzt und schlug am Samstagabend im Stadtduell den TV Tiefenbroich nach überzeugender Leistung mit 23:16 (9:8).

Das Erfolgserlebnis war nach fast episch anmutender Durststrecke dringend notwendig, denn in der bisherigen Saison verliefen die Meisterschaftsspiele ernüchternd bis frustrierend. Entweder hielt ein konstantes Spiel meist nur eine Halbzeit an, oder das Angriffsspiel fiel um Längen gegenüber der soliden Abwehrarbeit ab.

Dass nun ausgerechnet im Stadtderby die Kehrtwende gelingen sollte, war nach den Vorzeichen längst nicht zu erwarten. Nach einigen Absagen war die Bank überhaupt nur besetzt, weil sich neben dem angeschlagenen Torwart auch Spielercoach Alex Vangelista ein Trikot überstreifte. Basis des Erfolgs war dann tatsächlich ein bestens aufgelegter Frank Koch im Tor, der sich kurzfristig, aber nicht ohne pharmazeutische Hilfestellung für einsatzfähig erklärte und trotz sichtlicher Schmerzen eine Riesenleistung bot. Das verpflichtete offensichtlich und erfolgreich auch seine Vorderleute und machte die fehlenden Wechseloptionen glatt vergessen.

Die SG Ratingen hatte von Anfang an die Nase vorn, konnte sich jedoch trotz beständiger Führung bis zur Halbzeitpause nicht entscheidend absetzen. Entgegen mancher Befürchtung, die nach den vergangenen Spielen nicht unberechtigt war, erfolgte diesmal aber nach der Pause kein Leistungseinbruch. Vielmehr konnte eine starke Defensive dem Spiel nach vorn immer mehr die nötige Sicherheit verleihen, und diesmal über die gesamte Spielzeit hinweg! Trotz oder gerade wegen der leeren Auswechselbank ließen Einsatz und Spielfreude des Teams nicht nach. Angetrieben vom überzeugenden Kapitän Jan Ellrott, der mit 10 Toren die halbe Miete des Erfolgs selbst verbuchte, und vor den Augen einer treuen Zuschauergemeinde, die ein entspanntes und fair geführtes Kreisklassespiel genießen konnte, baute der Gastgeber nunmehr den Vorsprung vom 12:9 über 15:11 und 19:13 bis zum Endstand kontinuierlich aus.

Nach der guten Leistung und dem verdienten Sieg ist bei der Vierten hoffentlich nun endlich der Knoten geplatzt, zumal das Potenzial der Mannschaft durchaus noch Steigerungen zulässt. Nach einem spielfreien Wochenende lässt die nächste Bewährungsprobe nicht lange auf sich warten. Der jetzt errungene Sieg ist mit Blick auf die Tabelle erst dann wirklich etwas wert, wenn demnächst auch beim ART Düsseldorf gepunktet werden kann. Und gegen den Nachbarn hat die SG auch noch etwas gutzumachen, gilt es doch, den in heimischer Halle völlig missglückten Saisonauftakt möglichst vergessen zu machen.

SG Ratingen: Koch – Appenowitz (1), A. Ellrott (3), J. Ellrott (10), A. Gerard (2), B. Heidel (3), König (1), Vangelista (3).