4. Herren: Erneute Niederlage in Reuschenberg 12.11.2015: 4. Herren: Erneute Niederlage in Reuschenberg
Guido Oesterwind
Nach einer gruseligen Chancenverwertung am Halloween-Abend und der damit verbundenen Niederlage im letzten Heimspiel gab es für die 4. Herrenmannschaft der SG Ratingen leider auch am vergangenen Sonntag beim Ausflug nach Neuss keine Punkte zu holen. Beim TuS Reuschenberg unterlag die Mannschaft mit 26:18 (11:10).

Viel ausgerechnet hatten sich die Ratinger vor dem Spiel nicht, kassierte man im letzten Jahr an gleicher Stelle doch eine herbe Niederlage mit 13 Toren Differenz. Gleichwohl oder erst recht ging die Mannschaft unbekümmert in die Partie, und das mit zunächst zählbarem Erfolg: Die Gäste erzielten den ersten Treffer und lagen bis zum 9:8 stetig in Führung. Die hervorragende Abwehrarbeit zwang die Hausherren schnell, ihr Angriffsspiel umzustellen. Bei besserer Chancenauswertung hätte die Ratinger Führung noch deutlicher ausfallen können! Erst zur Pause drehten die Neusser das Spiel und übernahmen mit 11:10 die Führung.

Entschlossen, entgegen aller Erwartung doch Zählbares erreichen zu können, ging die Mannschaft auch den zweiten Abschnitt an. Allerdings gelang lediglich noch einmal der Ausgleich. Die Gastgeber hatten sich zunehmend besser auf das Spiel der Ratinger eingestellt. Mit zunehmender Spieldauer konnte Reuschenberg mit seinem breiter aufgestellten und mit drei Junioren gespickten Kader eine klare Führung herauswerfen.

Im Spiel der Löwen ragte diesmal ein beweglicher und aggressiver Mittelblock um Andreas Ellrott, Boris Heidel und Alex König heraus, der kaum Tore zuließ. Leider gelang es Reuschenberg zu gut, sich darauf einzustellen und immer wieder über die Außenpositionen zum Torerfolg zu kommen. Nochmals Hoffnung bei den Gästen keimte kurz auf, als sich Guido Osterwind rechts außen klasse durchsetzte und zum umjubelten 16:20 traf. Schließlich jedoch mussten die Ratinger ihrem kraftraubenden Spiel mit zunehmender Spieldauer Tribut zollen. Gleichzeitig verstand es der Gegner, die Partie zu einem ungefährdeten Sieg zu Ende zu spielen.

Dafür, die Köpfe angesichts der erneuten Niederlage hängen zu lassen, bestehen weder Grund noch Zeit. Nach der nun anstehenden dreiwöchigen Spielpause geht es für die 4. Herrenmannschaft am nächsten Spieltag nach Düsseldorf zum DSC und hierbei zum wichtigen Duell gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn. Hier gilt es dann, die Niederlagenserie endlich zu beenden!

SG Ratingen: Stenz – Appenowitz (2), A. Ellrott (5), J. Ellrott (4), A. Gerard (2), B. Heidel (4), Herzberg, Koch, König, Matthes, Osterwind (1).