Löwen siegen in Gummersbach 12.08.2016: Löwen siegen in Gummersbach
Sah eine ordentliche Leistung seiner Jungs: Simon Breuer
Die Testspielphase des Löwenrudels läuft auf Hochtouren. Die letzte Station führte das Rudel nach Gummersbach, beim Ligakonkurrenten gewannen die Jungs von Simon Breuer nach zwischenzeitlich deutlicher Führung mit 23:22. Am Wochenende gastieren sie dann beim Dreierturnier in Gladbeck, neben dem Gastgeber wird der TV Korschenbroich in das Geschehen eingreifen.

So langsam aber sicher nimmt das Löwenrudel Fahrt auf. Die nicht von der Hand zu weisenden, für ein neu zusammengestelltes Team aber völlig normalen Leistungsschwankungen treten immer seltener auf, Routinen greifen mittlerweile verlässlicher. Das beste Beispiel zeigte sich am vergangenen Mittwoch, als bei der Gummersbacher Zweitvertretung bis zur vierzigsten Minute vieles gelang. 20:12 hieß es zu diesem Zeitpunkt, hinter einem gut funktionierenden Mittelblock in wechselnder Konstellation parierte Neuzugang David Ferne fleißig Bälle. In der Offensive mischte neben der eingespielten Rückraumachse Giela, Breuer und Kasal erstmals auch wieder Lennard Maesch auf der Rechtsaußenposition mit. Das Mitwirken des an diesem Abend einzigen Löwen-Linkshänders zeigte sofort Wirkung auf das Rudel, souverän baute es bis zu genanntem Spielstand die Führung aus.

Den Bruch im Spiel machte Breuer einfach aus: “Ich habe viel gewechselt und auch nach den ersten Anzeichen, dass es nicht rund weitergeht daran festgehalten. Da ist es ganz normal, dass die Sicherheit abhandenkommt. Umso wichtiger war es, dass wir gebissen haben und den Vorsprung verteidigen konnten. Mit dem verwandelten Siebenmeter kurz vor dem Ende war das Spiel dann entschieden und die Jungs haben sich mit einem Erfolgserlebnis belohnt. In jedem Fall haben wir aber auch gesehen, woran wir noch arbeiten müssen.” Ein ganz normales Vorbereitungsspiel eben.

Für die Löwen geht die Vorbereitungs(tor-)tour unvermittelt weiter. Am Samstag steigt die Belastungskurve wieder deutlich an, beim Dreierturnier in Gladbeck stehen zwei Duelle über die volle Spielzeit auf dem Plan. Die Anwurfzeiten für die Dumeklemmer in der Riesener Sporthalle sind 14.15 Uhr (TV Korschenbroich) und 16:30 Uhr (VfL Gladbeck).