Junglöwen setzen sich gegen die HSG Rade/Herbeck durch 11.12.2014: Junglöwen setzen sich gegen die HSG Rade/Herbeck durch
Junglöwen feiern Geburtstag und ein Torfest
Das vorletzte Heimspiel des Jahres bestritten die B-Junioren im Rahmen der englischen Wochen am Mittwoch gegen die HSG Rade/Herbeck. Beide Teams hatten vergessen ihre Abwehrreihen mitzubringen, so dass es nach neun Spielminuten bereits 8:8 stand. Den Junglöwen gelang es nicht, sich entscheidend abzusetzen. Auch wenn man fast die gesamte Halbzeit mit 1-2 Toren vorne lag, dem Gast aus Rade gelang es immer wieder sich bis zum unentschieden heranzukämpfen. Beim Spielstand von 12:12 besserte sich das Abwehrverhalten der Junglöwen etwas, was zu einem Halbzeitstand von 18:14 führte.

In der zweiten Halbzeit kamen die Junglöwen wacher aus der Kabine. Auch eine doppelte Manndeckung gegen die Halbspieler konnte die Junglöwen nicht verunsichern, vielmehr nutzen die Spieler die sich bietenden Lücken und setzten sich über 20:15, 26:18, 34:21 immer weiter ab. Am Ende stand ein klares 38:25 auf der Anzeigentafel. Damit machten die Junglöwen ihrem Kreisläufer Martin Herzog, der seinen 16ten Geburtstag feierte, ein passendes Geschenk.

Am Samstag beginnt auch für das Team von Etienne Mensger und Philipp Glöckler die Rückrunde, dann gastiert mit dem ATV Biesel der aktuelle Tabellenführer an der Gothaer Straße.

Es spielten: Hubicki, Loose ; Achenbach 3, Roskosch 8, Zeidler 3, Herzog 1, Ditzhaus 4, von Wachtmeister, Passlick 2, Nitzschmann 6, Oppitz 5, Holtmann 6