Gut gespielt und doch verloren 11.11.2014: Gut gespielt und doch verloren

Die Junglöwinnen und –löwen empfingen den Neusser HV in der Gothaer Straße. Das Rudel zeigten sich kämpferisch und wollten unbedingt wieder einen Sieg nach Hause tragen. Die Aufgabenverteilung durch Trainer Lino an unsere Spieler/-innen  war gut durchdacht.

Insbesondere die Umstellung der Abwehr in der zweiten Spielhälfte durch Fabian als Vorgezogenen den Spielaufbau zu unterbinden, brachte den Spielfluss der Neusser fast zum Erliegen. Er hatte klare Anweisung, die torgefährliche Nr.9 zu bremsen, was ihm sehr gut gelang. Kam sie doch einmal an Fabian vorbei, stand der Mittelblock mit Clara und Sven am Kreis bereit, um sie aufzuhalten.

Sarah zeigte viel Kampfgeist und manövrierte durch gekonnte Laufwege die Angriffsversuche der Neusser immer wieder in Richtung Auslinie. Gelang den Neussern doch der Wurf auf das Tor, stand  da noch Joel . Besonders in der zweiten Halbzeit fiel er, unter anderem durch einen gehaltenen Siebenmeter und die schnelle Reaktion beim Nachsetzer, auf. Die gute Abwehr und der recht schnelle Aufbau erlaubten es Clara, Fabian, Kaya und Sven immer wieder durch die gegnerische Abwehr durch zu brechen und das Tor zu treffen.

Der z.Zt. Tabellenzweite Neuss und die, wenn auch außer Konkurrenz spielende, viertplatzierte SG zeigten ein sehr ausgeglichenes und weitestgehend faires Spiel. Letztendlich ging der Sieg durch einige geschickte, besser platzierte Spielzüge und die bessere Torausbeute mit 18:24 an die Neusser. Liebe Löwinnen und Löwen: Ihr könnt stolz auf dieses schöne Spiel sein!

Aufstellung SG:  Sarah Biyikli, Kaya Cevik(1), Clara Ellrott (1), Pia Ellrott, Anne Kleine Vennekate , Tobias Moll (-/1), Luisa Philippen, Sven Poock (13/1), Sophie Reimers, Joel Schaber (TW), Fabian Zemla (1)